Teufel kombiniert TrueHD-Subwoofer mit AV-Receiver

0
62
Anzeige

Der neueste Subwoofer im Teufel-Sortiment, der US 6112/6 RHD, integriert neben der Erzeugung von tiefen Bässen zusätzlich die Funktionen eines AV-Receivers. Damit bringt Teufel laut eigenen Angaben die erste Subwoofer-/Receiver-Kombination mit TrueHD-Unterstützung auf den Markt.

Anzeige

Die Gerätekombination steckt in einem 68 Zentimeter hohen schwarzen Gehäuse dessen Front mit schwarzem Klavierlack überzogen ist, teilte der Hersteller mit. Die Komplettlösung beinhaltet außerdem einen 300-Millimeter-Tieftöner, einen kompletten 6-Kanal-Verstärker inklusive Decoder für die neusten hochauflösenden Audioformate, sowie eine Vielzahl unterschiedlichster Anschlussmöglichkeiten. Somit werden unter anderen die Audioformate DTS HD beziehungsweise Dolby True HD unterstützt und über drei HDMI-Eingänge können TV-Receiver, Blu-ray-Player oder Spielekonsolen verlustfrei ihre Audio- und Videosignale einspeisen.
 
Der Sound wird dabei direkt über Anschlussklemmen an die mitgelieferten Lautsprecher übermittelt. Den US 6112/6 RHD gibt es ausschließlich im Set mit den passenden Speakern. Geschnürt werden Bundles mit den aktuellen Teufel-Sets LT 2 und LT 5. Darüber hinaus bietet der Subwoofer-Receiver einen optischen und zwei koaxiale digitale Audioeingänge, sowie zwei Stereo-Cinch-Eingänge. Als interne Quelle ist zudem ein AM/FM-Tuner mit automatischem Sendersuchlauf und RDS-Funktion verbaut. Das Radioteil verfügt über 30 Senderplätze für UKW-Programme und zehn weitere für Mittelwelle.

Zusätzlich verfügt der US 6112 über einen steuerbaren Stereo-Cinch-Ausgang. Im Subwoofermenü, das über ein On-Screen-Display bedient werden kann, lässt sich die Funktion dieses Ausgangs flexibel anpassen. Zur Verfügung steht ein Stereo-Downmix, der im Multiroom-Betrieb Anwendung finden kann. Des Weiteren kann der Ausgang mit den Surroundsignalen belegt werden, wenn mit einem Zusatzgerät eine kabellose Ansteuerung der rückwärtigen Effektkanäle gewünscht ist.
 
Alternativ kann der Nutzer den Subwoofer-Receiver ein vollwertiges 7.1-System umwandeln. Dazu schließt er fünf Lautsprecher wie gewohnt per Kabel an, stellt den Receiver per OSD auf 7.1-Betrieb um und verbindet den sechsten und siebten Lautsprecher kabellos. Dafür sind jedoch ebenfalls zusätzliche Komponenten notwendig.

Insgesamt bringt es die Gerätekombination auf 400 Watt Sinusleistung. Davon reserviert sich der Subwoofer allein 200 Watt. Den einzelnen Satellitenkanälen stehen damit jeweils 40 Watt (Sinus) zur Verfügung.  Die maximale Leistungsaufnahme liegt bei 750 Watt. Der Subwoofer spielt bis zu einer unteren Grenzfrequenz von 32 Hz (bei -3 dB) und beschallt Räume von bis zu 50 Quadratmeter.
 
Dank mitgelieferten 5 Meter langem Kabel lässt sich der Subwoofer frei pim Hörraum platzieren. Die verbundene Bedieneinheit, die neben einem LCD-Display und Kopfhörerausgang den Infrarot-Empfänger für die Signale der mitgelieferten Fernbedienung beherbergt, übernimmt die Steuerung des Basses. Falls gewünscht, ist die Bedieneinheit das einzige Element, das von der vielseitigen AV-Receiver-Subwoofer-Kombi sichtbar ist.
 
Über die Fernbedienung lässt sich der komplette Receiver steuern. Neben Standardfunktionen lassen sich ebenfalls Laufzeitausgleich, Pegelanpassung für die einzelnen Kanäle, LipSync-Funktion, einen differenzierten Equalizer mit praktischen Presets und feinen manuellen Einstellmöglichkeiten oder bei Bedarf eine Dynamik-Kompression steuern. Der US 6112/6 RHD wird voraussichtlich im ersten Quartal 2012 im Set mit den aktuellen LT 2- und LT 5-Säulen exklusiv im Online-Shop von Teufel erhältlich sein. [mho]

Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum