Akustik-Special: Tipps für einen guten Raumklang

0
18
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Bild: © lassedesignen - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Wenn aus den teuren, so schön als Blickfang in der Wohnstube platzierten Lautsprechern nur dröge Töne kommen, dann haben Sie bei der Aufstellung sicherlich einiges nicht beachtet.

Schmückendes Beiwerk wie Pflanzen und Regale können die Akustik genauso verändern wie ein Teppich oder das Mauerwerk. Der ideale Raum für akustische Hochgenüsse hat Wände, die die nicht parallel laufen und unterschiedliche Längen in Höhe, Breite und Tiefe messen. Doch wie bekommt man solch einen Raum, wenn man nicht gleich umziehen und seine neue Wohnung nur unter dieser Prämisse auswählen will? Wie stellt man die Geräte idealerweise auf, welcher Platz gehört dem Subwoofer?

Wenn Sie es lieben, einen tollen Hörgenuss – sei es aus dem Fernseher oder der Stereoanlage – zu Hause zu haben und obendrein noch Bastler und Tüftler sind, dann kommen Sie um die Nutzung eines Messgerätes, dass den Frequenzverlauf aufzeigt, nicht herum. Wollen Sie Einzelheiten dazu erfahren und wissen, warum „Geiz ist geil“ nicht im Heimkino- und HiFi-Bereich angebracht ist, dann lesen Sie die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die am Kiosk und im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Video_Artikelbild: Technik_Video_Artikelbild.jpg: © lassedesignen - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert