VH1 Europe: Pay-TV-Spartensender vorgestellt

0
4776
Logo: VH1
© Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: VH1
Anzeige

Die deutsche Fernsehlandschaft hat mittlerweile unzählige Pay-TV-Kanäle. Damit Sie auch musikalisch unterhalten werden und Ihnen kein Highlight mehr entgeht, stellt DIGITAL FERNSEHEN in unser Serie „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“ regelmäßig einen neuen Musiksender vor. Heute ist „VH1 Europe“ dran.

Steckbrief

Name: VH1 Europe
Sparte: Musiksender
Senderstart: 21. Januar 2002
Sendezeit: 0-24 Uhr
Ausstrahlungsformat: SD

VH1 Europe ist ein von ViacomCBS betriebener Pay-TV-Sender mit dem Schwerpunkt Mainstream-Musik. Rein musikalisch könnte man den Sender auch „MTV 00s“ nennen. Er passt auch sonst perfekt ins Schema der MTV-Sender: SD-Ausstrahlung, keinen Onlineauftritt und eine nur äußerst beschränkte offizielle Verbreitung in Deutschland. Das Musik-Paket von 1&1 und MTV Tune-Inn bei Net Cologne/Aachen sind im Angebot.

Damit steht der Sender allerdings in guter Tradition: Auch VH-1 Deutschland war Mitte der 1990er Jahre nur ein kurzes Vergnügen der stundenweisen Ausstrahlung über Astra 19,2 Grad Ost vergönnt, bevor er sich in die Verbreitung übers Kabelfernsehen zurückzog und am Ende mangel Wirtschaftlichkeit eingestellt wurde. Dabei müsste es nicht so sein: In zahlreichen osteuropäischen Pay-TV-Paketen ist VH1 Europe enthalten und wird großzügig über diverse Satelliten-Positionen verteilt – ohne fiese UK-Spotbeams. Aber wo kein Angebot ist, kann auch keine Nachfrage entstehen…

Der Zusatz „Europe“, ganz nebenbei bemerkt, ist beim Namen nicht ganz unwichtig, denn die amerikanische Mutter von „Videohits One“ zeigt nur noch Reality-TV-Shows, wohingegen der europäische Version ausschließlich Musikclips sendet. Wem das bekannt vorkommt – ja, es ist bei „Music Television“ genauso und nein, besonders kreativ ist dieses Konzept nicht. Kreativität steht allerdings auch beim europäischen Ableger nicht gerade auf dem Sendeplan. Der Tag umfasst in der Regel noch die Sendungen „Guess the Year“, „Hits don’t lie“, „We love the 00s“ und VH1 Shuffle. Am Wochenende kommt noch „Artist: The Hits“ dazu, wo es eine Stunde lang nur die Lieder eines Künstlers zu sehen und hören gibt. Mit dem VH1 aus den 1990er Jahren hat das nichts mehr zu tun.

Programm VH1
© Screenshot: Auerbach Verlag

Ein typischer Tag bei VH1 Europe

07:00 – Guess the Year
09:00 – Hits don’t lie
17:00 – We love the 00s
20:00 – Guess the Year
22:00 – VH1 Shuffle

Empfang

Webseite:
Satellit:
Kabel: u.a. Net Colongne (SD), Net Aachen (SD)
IPTV: 1&1 (SD)
Sonstige:

Sie haben Anmerkungen zur Reihe „Pay-TV-Spartensender vorgestellt“? Schreiben Sie uns an leserbriefe@digitalfernsehen.de – wir freuen uns.

Bildquelle:

  • programm_vh1: © Screenshot: Auerbach Verlag
  • einstieg_musiksender_vh1: © Screenshots: Auerbach Verlag; Logo: VH1

2 Kommentare im Forum

  1. VH-1 war früher mal ein richtig guter Sender. Schade was Viacom in Deutschland und auch international daraus gemacht hat. Mainstream Hits aus den 2000ern brauche ich aber nicht.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum