ARD lässt sich Zeit mit Suche nach Hitzlsperger-Nachfolger

21.02.2019, 09:40 Uhr, dpa

Die ARD will bis zur Fußball-Europameisterschaft 2020 einen neuen Fußball-Experten als Ersatz für Thomas Hitzlsperger finden.


"Wir suchen nicht hektisch, tun das ganz in Ruhe", sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Wir sind da entspannt, denn wir haben in diesem Jahr kein Großereignis. Bis zur EM ist ja noch einige Zeit."


Der TV-Sender und der ehemalige Fußball-Nationalspieler hatten am Dienstag ihren Vertrag beendet. Grund ist Hitzlspergers neuer Job als Sportvorstand des Bundesligisten VfB Stuttgart.
 
Die ARD überträgt 2019 keine Länderspiele, da die Rechte für alle Partien der Nationalmannschaft im laufenden Jahr bei RTL liegen. Der Privatsender hatte am Mittwoch bekanntgegeben, dass der frühere Bundestrainer Jürgen Klinsmann als TV-Experte zum Einsatz kommt.

  • Gefällt mir