ARD und ZDF starten nächste DVB-T2-HD-Welle

11.07.2018, 15:00 Uhr, jk

Ab September starten ARD und ZDF die nächsten Umstellungen auf das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD. Städte und Regionen in der ganzen Bundesrepublik werden betroffen sein.


In weiteren Regionen von Baden-Württemberg, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen stellen ARD und ZDF in Kürze den Sendebetrieb auf den hochauflösenden Standard DVB-T2 HD um.


Der erste Termin ist Ende September, wenn unter anderem in Bayern, Sachsen und Thüringen die Schalter umgelegt werden. Die ganze Welle zieht sich bis Anfang Dezember und endet in Norddeutschland.

Mit der Umstellung auf DVB-T2 HD endet dort zudem die Übertragung des bisherigen DVB-T-Standards. Wer noch darauf setzt, muss also bald handeln. Auch ändern sich möglicherweise die Frequenzen einzelner Kanäle, die bereits seit längerem via DVB-T2 verbreitet werden. Die Termine im Überblick:

26. September 2018
  • Amberg
  • Bamberg
  • Ochsenkopf (Bayern)
  • Chemnitz-Geyer
  • Chemnitz-Reichenhain (Sachsen) 
  • Gera (Thüringen)

24. Oktober 2018
  • Aalen
  • Donaueschingen
  • Heilbronn-Weinsberg
  • Ravensburg
  • Ulm
  • Waldenburg (Baden-Württemberg) 
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Grünten
  • Hohenpeissenberg
  • Pfänder (Bayern)

28. November 2018
  • Donnersberg
  • Eifel
  • Kaiserslautern
  • Trier (Rheinland-Pfalz)
  • Berus (Saarland) 
  • Inselsberg (Thüringen)

5. Dezember 2018
  • Waren
  • Helpterberg (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Hochsauerland
  • Nordhelle
  • Siegen-Stadt (Nordrhein-Westfalen) 
  • Bredstedt
  • Brunsbüttel
  • Heide
  • Helgoland
  • Westerland/Sylt (Schleswig-Holstein)

  • Gefällt mir