Aus für ARD-Vorabendserie "Alles Klara"

14.02.2018, 11:55 Uhr, dpa

Nach vier Staffeln wird Schluss sein für "Alles Klara". Schuld daran ist aber wohl keine Absetzung seitens des Senders, sondern die Pläne von Hauptdarstellerin Wolke Hegenbarth.


Die ARD dreht von der Kriminalkomödie "Alles Klara" keine neuen Folgen. Die vierte Staffel der Kriminalkomödie, die 2017 zu sehen war, war die letzte. Nach Angaben der ARD hat sich Hauptdarstellerin Wolke Hegenbarth (37) entschieden die Rolle der Titelfigur Klara Degen nach sechs Jahren nicht mehr zu spielen.


Es sei auch nicht geplant, die Serie mit einer anderen Schauspielerin weiterzuführen, so ein ARD-Sprecher am Mittwoch. Zuvor hatte der Branchendienst "dwdl" über das Aus für "Alles Klara" berichtet. Über Hegenbarths Motive hieß es bei der ARD: "Sie möchte sich neuen Projekten und Herausforderungen widmen." Die Vorabendserie war Anfang 2012 gestartet, die letzte Folge lief im Frühjahr des vergangenen Jahres.

  • Gefällt mir