BR setzt weiter auf die fränkische Fastnacht

09.11.2018, 15:00 Uhr, dpa

Die fränkische Fastnacht wird beim Bayerischen Rundfunk (BR) auch in Zukunft hochgehalten. Das närrische Treiben im Norden des Freistaats wird über 2019 hinaus gezeigt.


Der BR-Quotenrenner "Fastnacht in Franken" sei "ein Ereignis, das bundesweit geschätzt wird", sagte BR-Fernsehdirektor Reinhard Scolik am Freitag in Nürnberg. "Das merken wir an den Einschaltquoten."


Aber auch andere Sendungen wie die "Närrische Weinprobe" oder "Franken Helau" werde es weiter geben. Der BR unterschrieb mit dem Fastnacht-Verband Franken einen Kooperationsvertrag für weitere fünf Jahre (2020 bis 2024). Die nächste "Fastnacht in Franken" kommt am 22. Februar 2019 (19 Uhr). Keine andere BR-Sendung wird von so vielen Menschen angesehen. In diesem Jahr schalteten 4,2 Millionen Menschen deutschlandweit die Fernseh-Prunksitzung des Fastnacht-Verbandes in Veitshöchheim ein - 2,5 Millionen davon in Bayern.

Damit sahen 51,6 Prozent der Fernsehzuschauer im Freistaat die Karnevals-Übertragung.

  • Gefällt mir