DAB Plus in Berlin bald ohne SWR, WDR, BR und MDR

12.01.2018, 10:00 Uhr, tk

Das Gastspiel diverser ARD-Anstalten in Berlin über DAB+ nähert sich dem Ende.


In Berlin wurden SWR, WDR, BR und MDR in den Multiplexen des rbb (Kanal 7D) und Media Broadcast (Kanal 7B) verbreitet, doch das wird sich bald ändern. Denn deren Ausstrahlung erfolgte lediglich im Rahmen eines Testbetriebs. Jedoch darf laut Rundfunkstaatsvertrag eine solche terrestrische Verbreitung außerhalb des gesetzlich definierten Sendegebietes eigentlich nicht stattfinden. Der Testbetrieb war ein Ausnahmeszenario.


Wie es jetzt aussieht wird noch im Januar die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) über die ausgeschriebenen Kapazitäten für den Privatfunk beraten und Lizenzen vergeben. Das ist das offizielle Ende des fast sechsjährigen Testbetriebs. Damit endet dann auch die Verbreitung der ortsfremden ARD-Anstalten.  
 
Bayern, Sachsen oder Schwaben, die in Berlin wohnen und trotzdem nicht auf ihre ARD-Hörfunkprogramme verzichten wollen, müssen dann wohl auf Satellit, Kabel oder Internet zurückgreifen. Für diese Verbreitungswege sieht der Rundfunkstaatsvertrag keine Einschränkungen bzgl. des Territoriums vor.

  • Gefällt mir