Das Osterfest im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

15.04.2019, 19:03 Uhr, jrk

ARD und ZDF werden das Osterfest mit verschiedenen Gottesdiensten, Dokumentationen und dem Magazin "sonntags" feiern. Dabei wird das Erste als Highlight am Ostersonntag den Gottesdienst mit Papst Franziskus und dem Segen "Urbi et Orbi" live ab 10 Uhr übertragen.


Am Karfreitag überträgt das Erste unter Leitung des Bayrischen Rundfunks den Evangelischen Gottesdienst zum Karfreitag aus St. Martin in Memmingen. Ein großes Fresko im Altarraum erinnert an die Passion des Jesus von Nazareth als eine unheilige Geschichte von Verrat, Verurteilung, Folter und Hinrichtung. Liturg ist Pfarrer Ralf Matthes und Dekan Christoph Schieder hält die Predigt.


Um 13.40 Uhr trifft Dietrich Grönemeyer in seiner Sendung "Dietrich Grönemeyer - Leben ist mehr!" im ZDF Menschen, die unter Einsamkeit leiden und nach Auswegen suchen.

Am Sonnabend spricht um 23.45 Uhr Lissy Eichert aus Berlin im Ersten "Das Wort zum Sonntag" zum Thema: "Die Welt ist voller Karfreitag. Ich stehe für Ostern."

Der Ostersonntag beginnt im ZDF mit dem Magazin "sonntags" um 9.03 Uhr. Die Sendung beschäftigt sich mit dem Nest. Frühlingszeit ist Nestbauzeit und nicht nur Tiere, sondern auch der Mensch ist auf einen Rückzugsort angewiesen.

Im anschließenden evangelische Ostergottesdienst aus der Augustinerkirche in Gotha singt die Gothaer Kantorei unter der Leitung von Jens Goldhardt und Pfarrerin Angela Fuhrmann hält die Predigt. Das ZDF überträgt ab 9.30 Uhr.

Ab 10 Uhr überträgt das Erste den den Höhepunkt der Heiligen Woche, den Ostergottesdienst mit Papst Franziskus aus Rom. Für Papst Franziskus ist es das siebte Osterfest, das er als Oberhaupt von 1,3 Milliarden getauften Katholiken feiert. Der apostolische Segen "Urbi et Orbi" wird nur an Ostern, Weihnachten und direkt nach dem ersten öffentlichen Auftritt eines neugewählten Papstes erteilt.

Am Ostermontag (22. April) überträgt das Erste um 10 Uhr den Evangelischen Gottesdienst aus der Johanniskirche in Mainz. Diese Kirche ist der Vorgängerbau des Mainzer Domes.

Das ZDF beschließt die Sendungen zum Osterfest mit der Dokumentation "Ach, du liebes Abendland! Ein Syrer erkundet seine deutsche Heimat" um 18.15 Uhr.

Firas Alshater, YouTuber, Autor und aus Syrien geflüchteter Muslim reist mit seinem Hund Zucchini in den Süden Deutschlands, wo viele Christen leben, aber die Kirchen oft leer sind. Er geht auch in den Osten Deutschlands, wo es weniger Christen gibt, aber viele das christliche Abendland verteidigen.


Makatsch, Jauch und andere Klassiker am Ostermontag:

- "Tatort: Zeit der Frösche": Der zweite Fall mit Heike Makatsch führt Kommissarin Berlinger nach Mainz - ein blutiger Kapuzenpullover in der Altkleidersammlung ruft sie auf den Plan.

- Die geballte Macht der Makatsch bekommt vielleicht Günther Jauch zu spüren in einer Neuauflage seiner Show "5 gegen Jauch", die ausnahmsweise nicht freitags im TV ist. Ob das funktioniert?

- Science-Fiction-Premiere auf Sat.1: Rund 20 Jahre nach dem "Independence Day" legte Roland Emmerich 2016 die "Wiederkehr" auf und lässt die fiesen Außerirdischen wieder aufs Weiße Haus los.

- Klassiker Nummer eins: "Charade" (1963), wieder mit Audrey Hepburn. Die Witwe Reggie versucht, in Paris das Erbe ihres Mannes zu retten und setzt dabei auf den netten Peter (Cary Grant) - ob das klappt?

- Klassiker Nummer zwei: "Die Feuerzangenbowle" (1944) ist einer der berühmtesten Filme mit Heinz Rühmann, in dem er einen Schriftsteller spielt, der sich in einer Kleinstadt als Schüler ausgibt.

- Live-Fußball auf Sport1 aus der Regionalliga Südwest als Alternative gegen die Filmflut: Kickers Offenbach will in die 3. Liga aufsteigen, Gegner TuS Koblenz muss den Abstieg verhindern.

  • Gefällt mir