Datenverbrauch beim mobilen Streaming

12.02.2016, 20:11 Uhr, kw

Streaming-Dienste wie Netflix , Amazon und Co. sind auch auf mobilen Endgeräten verfügbar. Allerdings reicht das Datenvolumen des Handytarifs für das mobile Streaming nicht immer aus.


Video-Streaming-Dienste wie Zattoo, Netflix, Amazon Prime oder Sky Go erfreuen sich riesiger Popularität. Sich unabhängig von Sendezeiten im Fernsehen, Serien und Filme ansehen können und vor allem immer genau das ansehen, was einen gerade interessiert, diese Möglichkeiten ziehen immer mehr Nutzer an. Hinzu kommt aber auch die Mobilität, denn die meisten Video-Streaming-Dienste bieten die Möglichkeit, über verschiedene Geräte Filme und Serien streamen zu können. Neben dem heimischen Fernseher kann man Zattoo, Netflix, Amazon Prime oder Sky Go auch über die Spielekonsole, das Tablet oder das Smartphone nutzen. Sehr praktisch für unterwegs, denn so kann man sich Wartezeiten beim Arzt und die Busfahrt verkürzen.
 
Wie aber sieht es mit dem Datenverbrauch aus? Ist wirklich jeder Mobilfunktarif zum mobilen Streamen von Filmen und Serien geeignet? Und wie viele Megabytes sollte man einrechnen, wenn man unterwegs Zattoo, Netflix, Amazon Prime oder Sky Go nutzen möchte?

Welche Mobilfunktarife eignen sich zum Streamen von Serien und Filmen?


Es ist ohnehin nicht ganz einfach, den richtigen Mobilfunktarif zu finden, denn bei mehr als 4000 Tarifangeboten unterschiedlichster Anbieter ergibt sich ein wahrer Tarifdschungel.

Ersten Aufschluss für den besten Tarif gibt das eigene Nutzungsverhalten. Möchte man Video-Streaming-Portale wie Zattoo, Netflix, Amazon Prime oder Sky Go auf dem Smartphone oder dem Tablet mobil nutzen, dann sollte man auf jeden Fall ausreichend Datenvolumen einkalkulieren. Für das Tablet eignet sich ein reiner Datentarif, am besten im LTE-Netz. Je schneller das Highspeed-Internet, umso ruckelfreier können Filme und Serien gestreamt werden. Für die gelegentliche Nutzung der Dienste reicht sicherlich eine LTE-Internet-Flat mit 1 GB Datenvolumen.
 
Vielnutzer sollten sich besser für einen Datentarif mit LTE Internet Flat 3 GB entscheiden. Die Preise liegen je nach Anbieter zwischen etwa 8 Euro monatlich und bis zu 15 Euro im Monat. Gesurft wird in einem LTE-Datentarif mit bis zu 50 Mbit/s.

Gleiches gilt natürlich auch für einen Smartphone-Tarif, mit dem man dann zusätzlich noch telefonieren und simsen kann. Ausgehend von einem Datenvolumen zwischen 1 GB und 3 GB ist dann im Mobilfunktarif noch eine Allnet-Flat zum Telefonieren und eine SMS-Flat enthalten.

Erst testen, dann den Vertrag abschließen


Das gilt sowohl für das ausgewählte Streaming-Portal als auch für den Mobilfunktarif. Viele Streaming-Dienste bieten einen kostenlosen Probemonat an, sodass man sich zunächst einmal anschauen kann, ob das Angebot passt und man es dauerhaft in Anspruch nehmen möchte. Auch beim Mobilfunktarif sollte man sich überlegen, ob man sich gleich 24 Monate an den Mobilfunkanbieter binden möchte oder eine flexible Laufzeit mit Kündigungsfrist jeweils zum Monatsende zum Kennenlernen besser geeignet ist.

Und wer sich am Ende doch für das Streaming auf dem Smart-TV entscheidet oder beide Möglichkeiten miteinander kombiniert, sollte vorab nicht vergessen sich zu informieren, welche Streaming-Portale legal sind, vor allem, wenn sie kostenlos angeboten werden.

  • Gefällt mir