Deutsche Geschichte mal anders: Serie über Berliner Zoos

05.06.2019, 10:25 Uhr, dpa/fs

Die deutsch-deutsche Geschichte wurde im TV schon oft verarbeitet, "Der Zoo der Anderen" will nun eine ganz neue Perspektive öffnen. Denn die neue Serie erzählt die Geschichte des Berliner Zoos und des Tierparks zur Zeit des Kalten Kriegs.


Ein neues TV-Projekt widmet sich der Geschichte der Berliner Zoos im Kalten Krieg. Nach dem gleichnamigen Sachbuch von Jan Mohnhaupt entwickelt Saxonia Media die Serie "Der Zoo der Anderen". "Auf der Bühne des West-Berliner Zoos und des Ost-Berliner Tierparks wird deutsch-deutsche Geschichte nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erzählt", erläuterte eine Sprecherin. "Das tierische Wettrüsten symbolisiert die politischen Auseinandersetzungen im geteilten Berlin."


Rodica Doehnert ("Das Adlon") wird die Drehbücher schreiben. Buchautor Jan Mohnhaupt übernimmt die Fachberatung. Saxonia-Chef und Produzent Sven Sund: "In der Zeit des Kalten Krieges verkörpern der Zoo und der Tierpark das jeweils andere System. Angetrieben durch die große und die kleine Politik kämpfen sie mit allen Mitteln um den ersten Platz im Herzen der Besucher und der Fachwelt."
 
Zur Frage, welcher Sender die Serie ausstrahlen wird, gab es zunächst keine Angaben. Sund: "Wir sind mit verschiedenen Partnern im Gespräch, um eine Konstellation zu schaffen, die eine hohe erzählerische Innovation möglich macht."

  • Gefällt mir