Deutsche Welle erweitert Zusammenarbeit mit französischem Sender

16.09.2017, 01:21 Uhr, jk

Die Deutsche Welle hat die Ausweitung ihrer Zusammenarbeit mit dem französischen Sender France Médias Monde bekanntgegeben. Ziel dessen sei es, jungen Menschen die europäischen Werte näher zu bringen.


Peter Limbourg, Intendant der Deutschen Welle, hat zusammen mit Marie-Christine Saragosse vom französischen Sender France Médias Monde die weitere Zusammenarbeit kundgetan. Limbourg findet solche Kooperationen wichtig. Angesichts globaler Krisen wachse die Bedeutung international agierender Sender. Doch sei er auch optimistisch, zusammen viele Menschen unabhängig informieren zu können.


Schon im März dieses Jahr haben die beiden zusammen mit der italienischen Nachrichtenagentur ANSA die Plattform "InfoMigrants" gestartet. Sie ermöglicht "Nachrichten, persönliche Erfahrungsberichte und Erklärstücke" in englischer, französischer und arabischer Sprache und richtet sich damit an nach Europa geflohene Menschen.
 
Die Europäische Kommission hat die Laufzeit von "InfoMigrants", die zunächst auf ein Jahr beschränkt war, um ein weiteres verlängert. Anfang 2018 soll eine vierte Sprache hinzukommen. Welche das sein soll, wird derzeit vor allem über die Sozialen Medien ermittelt.

  • Gefällt mir