Deutsche wollen werbefinanziertes Gratis-Netflix

10.05.2019, 12:30 Uhr, PMa

Das lineare Fernsehen verliert an Beliebtheit. Das behauptet zumindest eine aktuelle Studie. Diese besagt, dass bereits mehr als die Hälfte der Deutschen Video-On-Demand vorziehen. Es könnte noch mehr werden, wenn die Streaminganbieter eine werbefinanzierte Gratis-Option anbieten würden.


Deutsche haben nichts gegen werbefinanzierte Video-On-Demand-Angebote. Das ist das Ergebnis einer jüngst veröffentlichten Studie. Das Hamburger Marktforschungsinstitut Splendid Research hat 1.221 Deutsche zwischen 15 und 69 Jahren zu dem Thema befragt.


Zwar ist demnach lineares Fernsehen nach wie vor das am häufigsten konsumierte Medium, Video-On-Demand-Angebote sind jedoch dicht auf den Fersen. 70 Prozent der Befragten gaben an, täglich oder mehrfach pro Woche ein Fernsehprogramm einzuschalten. Drei von zehn nutzen derweil Video-On-Demand derart intensiv.

Immerhin ziehen bereits bereits 54 Prozent der Bürger VOD dem linearen Fernsehen grundsätzlich vor. Als Grund dafür geben 80 Prozent die inhaltliche und zeitliche Flexibilität der eigenen Programmgestaltung an. Zahlen wollen dafür allerdings die wenigsten: Laut der Studie finden 52 Prozent der Deutschen die aktuell übliche Monatsgebühr von zehn Euro für die Nutzung werbefreier Anbieter zu hoch. Die Mehrheit würde bei gleichwertigen Inhalten einen kostenlosen Anbieter mit Werbung einem Abo-Modell vorziehen, heißt es.

"Diese Erkenntnisse lassen auf ein bisher ungehobenes Potenzial werbefinanzierter VOD-Plattformen schließen. Mit diesen Modellen könnte das Tor zum Massenmarkt endgültig aufgestoßen werden", schlussfolgert Patrick Teubenbacher, Studienleiter von Splendid Research. Immerhin käme ein werbefinanziertes Gratis-Netflix für drei Viertel der aktuellen Nutzer in Frage.

"Vor diesem Hintergrund wäre es spannend zu beobachten, wie sich ein werbefinanzierter Anbieter mit hochwertigem Inhalt auf dem stark umkämpften und sich möglicherweise bald konsolidierenden Markt behauptet", stellt Teubenbacher abschließend fest.

  • Gefällt mir