"Deutscher Comedypreis 2017": Diese Komiker sind nominiert

13.09.2017, 00:10 Uhr, jk

Der Deutsche Comedypreis ist eine der wichtigsten Trophäen in der Komikerszene und wird jährlich vergeben. Nominiert sind Künstler in zwölf verschiedenen Kategorien.


Als Newcomer kann man ihn eigentlich nicht mehr bezeichnen, inzwischen ist er dick im Comedy-Geschäft: Chris Tall. Der 26-Jährige ist dieses Jahr erstmals für die Verleihung des "Deutschen Comedypreises" verantwortlich und moderiert die Show in den Kölner Brainpool Studios.


Der Preis wird in zwölf Kategorien aufgeteilt, in den Show-Abteilungen wird so nochmal zwischen Comedy-, Satire- und Sketch-Show unterschieden. Wirklich überraschende Gesichter finden sich unter den Nominierten jedoch nicht, stattdessen bewährte Formate wie die "heute-show" oder der "Tatortreiniger", der inzwischen sechs Staffeln vorzuweisen hat.
 
Luke Mockridge ist gleich dreimal im Topf: Mit seinem Solo-Programm, seiner Wochenshow und als Komiker. Ähnlich ist es bei Bauchredner Sascha "Hetz' mich nicht" Grammel, dem lediglich die Comedy-Show fehlt.  
  • Bestes TV-Soloprogramm: Sascha Grammel live! Ich find's lustig, Paul Panzer live! Invasion der Verrückten, Lucke Mockridge Live! - I'm lucky, I'm Luke
  • Beste Comedyserie: Magda macht das schon!, Nicht tot zu kriegen, Der Tatortreiniger
  • Beste Sketch-Show: Rabenmütter, Knallerkerle, Sketch History
  • Beste Comedy-Show: Genial daneben - Die Comedy Arena, PussyTerror TV, LUKE! Die Woche und ich, Sträters Männerhaushalt, Die Bülent Ceylan Show
  • Beste Satire-Show: Die Mathias Richling Show, heute-show, Mann, Sieber!
  • Beste Innovation: jerks., Olaf Schubert und die ziemlich große Oper, Kroymann
  • Beste Schauspielerin/Bester Schauspieler: Verena Altenberger, Olli Dittrich, Matthias Matschke
  • Beste Komikerin/ Bester Komiker: Carolin Kebekus, Sascha Grammel, Olaf Schubert, Torsten Sträter, Luke Mockridge

Präsident der Jury ist Comedian Johann König, der zusammen mit seinen Mit-Juroren am Tage der Verleihung über den Gewinner bestimmt. Die Jury besteht aus einer bunten Mischung. Ihr gehören der Regisseur Marco Musienko, die Autoren Ralf Husmann und Markus Barth, Anja Rützel von Spiegel Online sowie Astrid Quentell von Sony Pictures an.

Die Preisverleihung wird am 27. Oktober um 20.15 Uhr auf RTL ausgestrahlt. 

  • Gefällt mir