Diese 7 Filmklassiker müssen Sie kennen

14.01.2016, 20:18 Uhr, kw

Goethe, Schiller, Lessing - wer bei dem Wort "Klassiker" nur an öde Schinken längst verstorbener Schriftsteller denkt, irrt gewaltig. Auch die Filmszene hält so einige Meisterwerke bereit, die es verdient haben, als Klassiker in die Geschichte einzugehen - und bei denen man sich garantiert nicht langweilt!

1. Der Herr der Ringe (2001-2003)


Allein der erste Teil von J.R.R. Tolkiens epischer Trilogie über den Hobbit Frodo und seine Gefährten lockte fast 12 Millionen deutsche Besucher in die Kinos und erzielte ein weltweites Einspielergebnis von 871 Millionen Dollar - und das war erst der Anfang. Die zwei folgenden Filme, "Die zwei Türme" und "Die Rückkehr des Königs", wurden noch erfolgreicher und spielten zusammen fast zwei Milliarden Dollar ein. Mit 17 Oscars und fast zwölf Stunden Spielzeit ist die Filmtrilogie von Regisseur Peter Jackson eine der erfolgreichsten überhaupt - und zählt damit selbstverständlich zu den Filmklassikern, die jeder kennen sollte.

2. The Sixth Sense (1999)


"Ich sehe tote Menschen" - dieser Satz wird vermutlich jedem begeisterten Cineasten bekannt vorkommen. Der Psycho-Thriller um den Kinderpsychologen Malcolm Crowe (Bruce Willis) und den neunjährigen Cole (Haley Joel Osment), der von den Geistern Verstorbener geplagt wird, brachte es auf sechs Oscar-Nominierungen und spielte weltweit rund 670 Millionen US-Dollar ein. So viel sei verraten - das Ende hält einen der größten "Wow"-Momente der Filmgeschichte bereit!

3. Der König der Löwen (1994)


Die dramatische Geschichte über den Löwenjungen Simba wurde zum kommerziell erfolgreichsten Zeichentrickfilm der Welt und lässt auch heute noch die Herzen nicht nur von Kindern weltweit höher schlagen; das liegt nicht nur, aber vor allem an den einzigartigen Songs, die Hans Zimmer, Elton John und Phil Collins dafür einspielten - aus ihnen entstand sogar ein Broadway-Musical. Fazit: Ein Film für alle Altersklassen, bei dem auch erwachsene Männer gerne mal ein Tränchen verdrücken.

4. Star Wars (1977-2015)


Was kann man über eine Legende noch weiter erzählen? Die aus der Feder von George Lucas stammende Space Opera ist ein einziges Phänomen; sechs Filme entstanden in den Jahren 1977 bis 2005. Der andauernde Kampf zwischen Gut und Böse, Jedi und Sith, begeisterte Millionen Fans auf der ganzen Welt und ist laut dem Forbes Magazine das erfolgreichste Filmprojekt überhaupt. Seit dem 17. Dezember 2015 läuft nun der siebte Teil, "Star Wars: Das Erwachen der Macht" in die Kinos. Die Erwartungen an Regisseur J.J. Abrams sind riesig - immerhin gilt es, einen Epos weiterzuführen.

5. Jurassic Park (1993-2015)


Ein Erlebnispark voll mit Dinosauriern? Wenn das mal gut geht... Steven Spielbergs Science-Fiction-Abenteuerfilm aus dem Jahr 1993 heimste ganze drei Oscars ein und war die Basis für insgesamt drei Folgefilme. Der neueste Teil, "Jurassic World", kam im Juni 2015 in die Kinos und rangiert im Moment auf Platz drei der erfolgreichsten Filme der Welt. Dafür brauchte es nicht mal den Weltstar Spielberg; Regie führte der eher mäßig bekannte Colin Trevorrow. Für 2018 ist eine Fortsetzung geplant - wieder mit Chris Pratt in der Hauptrolle.

6. Ice Age (2002-2012)


Nur wenige Animationsfilme waren ebenso große Publikumserfolge, wie die witzige Story um das mürrische Mammut Manni, den zynischen Säbelzahntiger Diego und das dusselige Riesenfaultier Sid, die während der letzten Eiszeit ein Menschenbaby finden und bei dem Versuch, es der Mutter zurückzubringen, auf allerlei Hindernisse stoßen. Seit dem ersten Film 2002 sind drei Fortsetzungen erschienen; der dritte Teil, "Die Dinosaurier sind los", steht immerhin auf Platz sieben der erfolgreichsten Animationsfilme aller Zeiten. Für 2016 ist übrigens ein fünfter Teil geplant - der Titel? "Kollision voraus!"

7. Inception (2010)


Schon die Besetzung ist ein Traum: Leonardo DiCaprio, Michael Caine, Marion Cotillard und einen ganzen Haufen weiterer hervorragender Schauspieltalente hat Regisseur Christopher Nolan in seinem Science-Fiction-Heist-Film von 2010 untergebracht. Darin soll der Traumexperte Dominick Cobb einem Opfer während eines Traumes einen Gedanken ins Unterbewusstsein einpflanzen - sollte dies gelingen, darf er seine Kinder wiedersehen. Rund 3,5 Millionen Deutsche ließen sich von der komplexen und einzigartigen Handlung ins Kino locken - außerdem räumte der Film vier Oscars ab.

  • Gefällt mir