Doch keine neue Blockbuster-Sparte bei den Oscars 2019

08.09.2018, 09:30 Uhr, dpa

Bei der 91. Oscar-Verleihung im kommenden Februar wird es nun doch keine neue Sparte zur W├╝rdigung von Publikums-Hits geben. Das gab die Filmakademie in Beverly Hills am Donnerstag bekannt.


Die Akademie macht damit einen R├╝ckzieher von Pl├Ąnen f├╝r die Einf├╝hrung einer neuen Troph├Ąen-Kategorie ("popular film"), die Anfang August verk├╝ndet worden war. "Es gab eine Vielzahl von Reaktionen auf die Einf├╝hrung eines neuen Preises und wir erkennen die Notwendigkeit f├╝r weitere Diskussionen mit unseren Mitgliedern", teilte die Vorstandsvorsitzende der Academy, Dawn Hudson, in der Mitteilung mit.

Man werde diesen Vorschlag weiter pr├╝fen.


An einigen angek├╝ndigten ├änderungen werde die Oscar-Akademie aber festhalten. So soll die n├Ąchste Gala im Februar 2019 auf drei Stunden begrenzt werden. Nach den neuen Pl├Ąnen werden einige Preise im Dolby-Theater w├Ąhrend der Werbepausen statt in der Live-Show ausgeteilt. H├Âhepunkte dieser Ehrungen sollen dann in gek├╝rzter Form in die weltweite ├ťbertragung eingespielt werden.

Die 91. Troph├Ąen-Gala soll im kommenden Jahr soll am 24. Februar ├╝ber die B├╝hne gehen. Die Nominierungen f├╝r die n├Ąchsten Academy Awards werden am 22. Januar 2019 verk├╝ndet.

  • Gef├Ąllt mir