Eurosport expandiert nach Nordamerika

16.09.2013, 16:44 Uhr, ps

Der Sportsender Eurosport expandiert erstmals in seiner Geschichte in die USA. Dort wird das europäische Sportprogramm im Rahmen einer eigenen Sendeschiene auf dem Kabelkanal Velocity Channel von Discovery Communications zu sehen sein.


Am 28. September wird der paneuropäische Sportkanal Eurosport zum ersten Mal auch in den USA zu sehen sein. Dies teilte der Veranstalter am Montag mit. Senden wird Eurosport jedoch nicht auf einem eigenen Kanal, sondern in einem Sendefenster auf dem Kabelkanel Velocity Channel des US-Veranstalters Discovery Communications. Der Programmblock am Samstagnachmittag (Wiederholungen sollen Sonntagvormittag laufen) soll den Namen "Eurosport on Velocity" tragen.


Möglich macht die Ausstrahlung ein neuer Vertrag zwischen Eurosport und Discovery Communications. "Dies ist die erste Vereinbarung zu Programminhalten mit Discovery, seit unsere Partnerschaft Ende 2012 begonnen hat", so Eurosport-CEO Jean-Thierry Augustin. Die Sendeschiene sei gleichzeitig ein tolles Beispiel dafür, welche Synergien sich aus einer Zusammenarbeit ergeben. "Zum ersten Mal in der Geschichte von Eurosport können amerikanische TV-Zuschauer unsere Expertise in der Programm-Produktion und unsere erstklassige journalistische Arbeit selbst in Augenschein nehmen", ist der Geschäftsführer sichtlich stolz auf das neue Verbreitungsgebiet seines Senders.
 
In der ersten Staffel von "Eurosport on Velocity" sollen vier Motorsport-Serien im Mittelpunkt stehen: Die FIA Rallye Europameisterschaft, die Britische Superbike Meisterschaft, die Seidenstraßen Rallye und die Abu Dhabi Desert Challenge.

  • Gefällt mir