Fernseherkauf - im Laden oder online?

13.05.2017, 13:02 Uhr, red

Mit WLAN, eigenem Internetbrowser, kompatibel mit dem Smartphone, mit 3-D oder nicht - Fernseher warten heute mit den unterschiedlichsten Funktionen auf neue Besitzer. Doch wo empfiehlt sich der Kauf der Geräte?


Ein Fernseher bietet heutzutage meist mehr als das lineare Programm. Doch mit all den Optionen kommen neue Fragen auf. Gerade technisch nicht versierten Käufern fällt es häufig schwer, das richtige TV-Gerät für sich zu finden. Und selbst diejenigen, die auf dem neuesten Stand sind und sich gezielt mit Technik befassen, verzweifeln oft an der großen Auswahl. Da stellt sich schnell die Frage, wo ein Fernseher überhaupt gekauft werden soll. Ist der Kauf übers Internet der beste Weg oder empfiehlt es sich doch, für die Anschaffung in einen Elektromarkt zu gehen?

Der Kauf im Laden


Beim Gedanken, einen Elektrofachmarkt für den Fernseherkauf zu besuchen, kommt ein Vorteil zuerst: Die Geräte können dort live begutachtet und mit den eigenen Augen betrachtet werden. Doch noch andere Vorteile warten auf den Käufer. Das ist zunächst die Beratung. Zwar ist nicht in jedem Markt die Beratung gut, dennoch ist diese in einem Fachmarkt natürlich möglich und eher gegeben, als im Internet. Ein weiterer Pluspunkt: Der Gerätevergleich. In jedem Handel stehen diverse Geräte, die stets besichtigt werden können. Da die meisten Händler die TV-Geräte gleich mit Bild und Ton vorführen, lässt sich die Bildqualität hervorragend begutachten. Besitzt der Fernseher ein integriertes Soundsystem, kann dieses natürlich ebenfalls auf Herz und Nieren geprüft werden. Und auch ein Größenvergleich ist vor Ort möglich.

Doch wie es so häufig ist, kommen Vorteile niemals allein. Nachteile gibt es in fast jedem Gebiet - so auch beim Kauf eines neuen TV-Geräts. Beim Händler vor Ort können zumeist nur die Geräte im Laden an sich preislich verglichen werden. Eine weitere Möglichkeit ist, mehrere Geschäfte aufzusuchen und so vergleichbare Modelle auf den Preis zu prüfen. Allerdings verliert man damit natürlich auch Zeit. Die Öffnungszeiten haben sich heute zwar mittlerweile der Berufstätigkeit vieler Menschen angepasst, aber trotzdem geht die Online-Suche schneller. Darüber hinaus gibt es ein geringeres Angebot. Im Internet gibt es wesentlich mehr Geräte, als im örtlichen Handel. Wer nach speziellen Modellen sucht, wird im örtlichen Handel nicht unbedingt fündig.
 
Und: Die meisten Läden bieten zwar eine Lieferung an, doch kostet diese oft deutlich mehr, als die Versandkosten beim Onlinekauf. Wer auf den Service verzichtet, muss das Gerät selbst tragen. Dabei sollte die Gerätegröße nicht vergessen werden. Wie passt ein großes, an eine kleine Leinwand erinnerndes TV eigentlich in einen Kleinwagen? Wer einen Smart fährt, steht vor einem großen Problem.

Der Onlinekauf


Im Internet gibt es keine Grenzen. Für den Kauf von Elektrogeräten ist das natürlich sehr praktisch: Das Angebot ist im Internet riesig. Darüber hinaus lassen sich über Preissuchmaschinen online die Preise vergleichen. Selbst bei der Gegenüberstellung von favorisierten Shops werden Unterschiede im Preis schnell deutlich. Ein weiterer Vorteil: Wer im Internet bestellt, braucht sich höchsten Gedanken machen, wie das Gerät die Treppe hochkommt. Die Lieferung vom Händler bis zur Haustür ist kein Problem und die Versandkosten oft günstiger als bei der Lieferung vom Elektromarkt nach Hause. Der Onlinekauf ist zudem oft günstiger. Das liegt daran, dass bei den Verkäufern gespart werden kann und ein Zentrallager ausreicht, anstatt ein Lager für jedes Geschäft zu unterhalten. Allein durch den Wegfall des Besuchs eines Fachhandels geht der Kauf im Internet außerdem wesentlich rascher vonstatten. Einzig der Liefertermin kostet nun noch Zeit.
 
Aber auch hier gibt es Nachteile. Zum einen ist die Beratung vieler Onlineshops recht dürftig. Zwar bieten viele Händler eine Hotline oder auch einen Chat an, dieser Weg eignet sich jedoch eher für diejenigen, die sich technisch mit den Geräten auskennen. Zum anderen ist es online schlichtweg nicht möglich, die Bild- und Tonqualität zu kontrollieren. Einzig Kundenbewertungen helfen hier weiter. Eine Option wäre natürlich, den Onlineshop von städtischen Elektromärkten zu nutzen. Hier ist das Angebot ebenfalls größer als im Geschäft, doch können Käufer durchaus einige Modelle zuerst live im Laden begutachten. Ein weiteres Problem: Sollte das Gerät recht groß sein und ist kein Nachbar verfügbar, fällt durchaus mal ein Urlaubstag an, damit das TV-Gerät entgegengenommen werden kann.
 
Wichtig ist in jedem Fall, dass Käufer im Internet genau darauf achten, ob der Shop seriös ist. Sofern nicht ein großer und bekannter Händler dahintersteht, ist bei Vorkasse immer Vorsicht geboten. Das gilt insbesondere für unschlagbar günstige Angebote, die Kunden quasi dazu zwingen, zuzugreifen.

Fazit


Weder vom Onlinekauf noch vom Kauf im Geschäft an sich kann abgeraten werden. Es ist schlichtweg eine Geschmacksfrage und die nach den eigenen Fähigkeiten, ein passendes Gerät für sich zu finden. Wer allgemein unsicher ist und von vielen technischen Feinheiten wenig Ahnung hat, sollte sich vorab zumindest einmal im Elektrogeschäft einige Geräte ansehen und sich die Spezifikationen notieren. Hier lässt sich auch die Größe genau einsehen. Wer bereits weiß, was er will und mit den Angaben in Onlineshops mühelos zurechtkommt, kann problemlos einen Onlineshop zum Kauf nutzen.

  • Gefällt mir