Forsa-Umfrage untersucht Interesse am Fußball

15.08.2017, 14:45 Uhr, jrk

Wenn man die mediale Allgegenwart des Fußballs sieht, müssten die meisten Deutschen fußballbegeistert sein. Eine Forsa-Umfrage liefert nun etwas andere Zahlen.


Nach der Umfrage des Branchenmagazins "Horizont" interessieren sich 42 Prozent der Befragten überhaupt nicht für Fußball. 34 Prozent der Bundesbürger interessieren sich nur wenig für diesen Sport. Nur 10 Prozent begeistern sich sehr stark für Fußball, 14 Prozent stark. 


In der Gruppe der 14- bis 29-Jährigen interessieren sich nur 17 Prozent stark oder sehr stark für die Sportart. Bei den 30- bis 44-jährigen gaben 78 Prozent an, dass sie sich nur wenig oder gar nicht für Fußball interessieren. Sehr großes Interesse am Fußball gibt es bei den über 60-jährigen. Hier verfolgen 30 Prozent den Sport mit starkem oder sehr starkem Interesse.
 
Die über 60-jährigen machen mehr als 22,5 Mio. Menschen aus, die 14 bis 29-jährgen ca. 14,3 Mio. Weiterhin ist die Sehdauer der über 60-jährigen mehr als doppelt so lang wie der der 14 bis 29-jährigen. Bei den Fußball-Interessierten schauen 74 Prozent Übertragungen im Free-TV und rund ein Fünftel nutzt die Angebote des Pay-TV.

  • Gefällt mir