Fußball-WM der Frauen: ARD mit erfolgreicher Gesamtbilanz

08.07.2019, 16:58 Uhr, fp

Mit dem Finale USA - Niederlande am Sonntag ist die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich zu Ende gegangen - für die ARD war es die erfolgreichste Übertragung ohne deutsche Beteiligung bei dieser Weltmeisterschaft im Ersten.


Das Endspiels im Ersten begeisterte ab 17 Uhr gestern noch einmal im Schnitt 5,10 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer, wie die ARD heute mitteilte. Der Marktanteil lag bei 28,0 Prozent. 
 
Das Erste übertrug insgesamt fünfzehn Spiele der Frauen-WM 2019 live. Diese erreichten im Schnitt 3,53 Millionen Zuschauer. Der durchschnittliche Marktanteil lag bei 20,3 Prozent. Die Mehrheit des Publikums interessierte sich dabei natürlich für die Begegnungen mit deutscher Beteiligung: 6,16 Millionen Zuschauer schalteten im Schnitt ein, wenn die deutsche Nationalmannschaft im Ersten auf dem Platz stand. Das entsprach einem durchschnittlichen Marktanteil von 36,8 Prozent.


Insbesondere auch bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren waren die Übertragungen der deutschen Spiele im Ersten angesagt: 1,37 Millionen waren es im Schnitt in der Zielgruppe. Der Marktanteil lag bei herausragenden 30,9 Prozent.
 
Am erfolgreichsten im Ersten war die Übertragung des deutschen Viertelfinales am 29. Juni: 7,92 Millionen Zuschauer verfolgten die Niederlage der deutschen Elf gegen die Auswahl aus Schweden live im Ersten (Marktanteil von 43,0 Prozent). Auch hier waren knapp zwei Millionen Erwachsene (1,90 Mio.) zwischen 14 und 49 Jahren mit von der Partie. Der Marktanteil in der jüngeren Zielgruppe lag bei 39,0 Prozent.
 
Nicht nur im Fernsehen war die Frauen-WM für die ARD ein Erfolg: Auch das Online-Angebot inklusive webexklusiver Livestreams interessierte die Nutzer. Seit dem Launch am 1. Juni bis einschließlich 7. Juli 2019 generierte das Internetangebot zur Frauen-WM auf sportschau.de insgesamt 6,5 Millionen Visits und 18,5 Millionen Pageimpressions.

  • Gefällt mir