Instagram setzt Snapchat weiter unter Druck

27.04.2017, 12:04 Uhr, tk

Instagram ist auf Wachstumskurs. Die App hat inzwischen weltweit 700 Millionen aktive Nutzer im Monat. Darunter leidet Konkurrent Snapchat, dessen Wachstum deutlich verlangsamt ist.


Instagram jagt von einem Rekord zum nächsten. So vermeldete die Facebook-Tochter ihre neuen Nutzerzahlen. Die stiegen in den letzten vier Monaten um 100 Millionen. Damit verwenden die Fotoapp monatlich 700 Millionen Menschen auf der ganzen Welt. Außerdem gibt es eine Million aktive Werbekunden auf der Plattform. Im Vergleich zum Jahr 2015 stieg damit die Werbung auf Instagram um 138 Prozent. 


Wichtigster Grund für die neuen Werbekunden und Nutzer ist laut Experten die Story-Funktion. Sie wurde im August 2016 eingeführt und hat täglich 200 Millionen Nutzer. Das freut die Werbetreibenden, denn die können seit Januar 2017 Werbung in den Stories schalten.
 
Der Erfolg von Instagram setzt Snapchat unter Druck, welches immerhin die Story-Funktion bereits im Oktober 2013 einführte. Während die Nutzer-Zahlen der Facebook-Tochter rasant nach oben klettern, geht es beim Foto-Messenger nur langsam voran. Im Februar lagen die Nutzerzahlen von Stories bei Snapchat und Instagram auf gleicher Höhe (circa 162 Millionen), obwohl Instagram die Funktion erst im August startete. Im April kann Snapchat kaum mehr User vermelden (circa 170 Millionen), während Instagram die 200 Millionen-Marke geknackt hat. 

  • Gefällt mir