Kochsender "TV Gusto" feiert dreijähriges Bestehen

21.09.2007, 14:35 Uhr, lf

Köln - Am 21. September 2004 um 17.45 Uhr ging TV Gusto mit der Ausstrahlung der ersten Folge von "Lecker schlank" an den Start. Der Spartensender beschäftigt sich mit dem Thema Essen und Genießen.


Inzwischen können laut eigenem Bekunden mehr als 21 Millionen Zuschauer den Kölner Sender über Astra digital und im digitalen Kabel empfangen. Sogar über UMTS können Handy-Nutzer die Programme überall live anschauen.

"Wir bieten unseren Zuschauern inzwischen nicht mehr nur attraktive TV-Programme, sondern zusätzlich einen breite Palette von kostenlosen Service-Leistungen - vom Rezept zur Sendung im Internet bis zum individuellen Abruf von Sendungen", so Jörg Schütte, Geschäftsführer der TV Gusto GmbH.

TV Gusto hat sich mittlerweile eine interessante Moderatoren-Riege zusammengetrommelt: Fußball-Urgestein Reiner Calmund hat bei seine eigene Sendung, Birte Karalus kocht bei "Royal Dinner" mit Sterneköchen Galadinners nach, die an Adelshäusern zu besonderen Anlässen serviert wurden und Neuzugang Kai Böcking lässt in der Sendung "Kochstars - die Herausforderer" Hobbyköche gegen gestandene Profis antreten.

Im nächsten Sendejahr will TV Gusto einen Sprung nach vorn machen: Seit Mai 2007 ist Hubert Burda 50 Prozent an dem Sender beteiligt. "Wir werden unseren Erfolg zusammen mit unserem neuen Partner Hubert Burda Media Schritt für Schritt weiter ausbauen. Burda ist Marktführer bei Foodzeitschriften, wir haben ein erstklassiges Bewegtbildangebot: das ergänzt sich hervorragend", erklärt Marc R. Pasture, der TV Gusto gemeinsam mit Jörg Schütte gegründet hat.
 
Die Konkurrenz der zahlreichen Kochsendungen bei anderen Sendern fürchten die beiden dabei nicht. "Appetit können sich die Zuschauer gern auch mal woanders holen, aber gegessen wird dann bei uns." beschreibt Schütte die TV-Gusto-Philosophie.
  • Gefällt mir