N24 heißt ab 18. Januar Welt

22.09.2017, 08:42 Uhr, bey

Hinter den Kulissen ist die Springer-Übernahme von N24 schon lange vonstatten gegangen. Nun wird es in ein paar Monaten auch auf dem Bildschirm Anpassungen geben.


Am 18. Januar ist es soweit: N24 wird zu Welt umbenannt. Damit setzt die letzte Phase der Übernahme des Nachrichtensenders durch Axel Springer ein. 2013 hatte man N24 ProSiebenSat.1 abgekauft.


Bereits jetzt ist es ein Team von Journalisten, welches hinter dem Markenauftritt der "Welt" inhaltlich verantwortlich sind. Mit der Umbenennung von N24 schafft man auch auf dem Fernsehgebiet Transparenz und Klarheit. Interessanterweise wird es beim Tochtersender N24 Doku beim alten Namen bleiben. Hier schreckt man wohl noch vor der Umbenennung eines relativ jungen Senderformarts zurück.

Bei der Umbenennung von N24 wird sich ansonsten für den Zuschauer nichts ändern. Das Re-Design von 2016 wurde bereits schon so gestaltet, dass sich die Namen relativ problemlos austauschen lassen. Auch die farbliche Präsentation bleibt so, wie sie ist.

Beim Verlagshaus sieht man es als den letzten konsequenten Schritt an, N24 in die Strukturen der Marke "Welt" zu integrieren. Die Mediathek des Senders heißt jetzt bereits schon "Welt"-Mediathek.

  • Gefällt mir