Neue Dating-Doku startet am Montag auf Vox

04.03.2018, 14:00 Uhr, jk

Liebe geht durch den Magen. Vox startet am Montag mit der neuen Dating-Doku "First Dates - Ein Tisch für zwei" und will Menschen beim Dinner zusammenbringen.


Im ersten und einzigen Kölner "First Dates"-Restaurant begrüßt Sternekoch Roland Trettl ab Montag Singles, die sich auf die Suche nach der ganz großen Liebe machen. Vox begleitet von montags bis freitags die ersten Treffen von möglichen Paaren. Nach diesem Rezept funktioniert die neue Doku-Serie "First Dates - Ein Tisch für zwei". Immer werktags gibt es eine neue Folge ab 18 Uhr auf dem Privatsender Vox.


In jeder Folge lassen sich vier Paare auf ein Blind-Date ein. Um die Chancen, dass sich die Liebessuchenden etwas zu sagen haben, zu verbessern, wurden die Paare anhand von Vorlieben und Abneigungen ausgewählt. Am Ende der Episoden bleibt die harte Entscheidung: War's das oder trifft man sich zu einem zweiten Date?

Die ersten Paare am Montag freuen sich schon. "Ich bin heute hier, weil ich die Hoffnung habe, vielleicht doch noch den Richtigen fürs Leben zu finden, der mich so liebt, wie ich bin", meint die 57-jährige Petra. Vielleicht ist ja der 62-jährige Benno etwas für sie, der sich ob seiner Tattoos nicht ganz so selbstbewusst zeigt.

Auf eine bestimmte Altersklasse ist Vox bei dem Dating-Format also nicht festgelegt. So treffen sich zum Beispiel auch die Anfangzwanziger Nico und Amir zu einem Rendezvous. Für qualifizierte Kommentare zwischendurch sorgen Gastronom Trettl und auch seine Kellnerin Mariella.

  • Gefällt mir