Neue UKW-Frequenzen in Hessen ausgeschrieben

09.01.2018, 11:30 Uhr, tk

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien schreibt neue UKW-Frequenzen aus. Frei wurden sie weil Deutschlandradio wechselte und Klassik Radio Frequenzen zurückgab.


Die LPR Hessen schreibt acht neue UKW-Frequenzen aus. Frei wurden sie, weil Deutschlandradio die ehemals von AFN genutzte reichweitenstarke Frequenz auf dem Feldberg im Taunus übernahm. Klassik Radio gab hingegen bisher genutzte Frequenzen zum Ende des Jahres 2017 zurück.


Bis auf zwei können sich für jede einzelne Frequenz Hörfunkveranstalter bewerben. Lediglich die Frequenzen in Frankfurt und Friedberg werden zusammen an einen Veranstalter vergeben.
 
Nur bundesweit zugelassene Hörfunkveranstalter dürfen sich bewerben. Die Anträge sind bis 9. Februar bei der LPR Hessen einzureichen. Die endgültige Entscheidung darüber, wer welche Frequenz erhält, wird im Sommer 2018 fallen.
 
Die freien UKW-Frequenzen sind:
  • Darmstadt 102,0 MHz 
  • Frankfurt 107,5 MHz 
  • Frankfurt 97,1 MHz 
  • Friedberg 89,9 MHz 
  • Gießen 88,0 MHz 
  • Kassel 104,1 MHz 
  • Marburg 104,9 MHz 
  • Wetzlar 100,5 MHz

  • Gefällt mir