New Dawn beschert Afrika Anschluss an Satelliten-Zeitalter

18.02.2011, 09:14 Uhr, js

Am 29. März tritt der Satellit New Dawn von Intelsat seine Reise ins All an. Der Start erfolgt vom Arianespace-Weltraumbahnhof in Kourou, Französisch-Guyana. Es handelt sich um den ersten Kommunikationssatelliten für Privatkunden in Afrika.


Der Start wird von einem Joint-Venture zwischen Intelsat und einem Konsortium der Firma Convergence Partners durchgeführt, wie der Satellitenbetreiber am Donnerstagabend mitteilte. Der New-Dawn-Satellit, der von Orbital Sciences Corporation konstruiert wurde, ist mit 28 C-Band- und 24 Ku-Band-Transpondern mit einer Bandbreite von 36 MHz ausgestattet. Er wurde mit der Absicht in Auftrag gegeben, die Kommunikationsinfrastruktur für Kunden in Afrika nachhaltig zu stärken, hieß es. New Dawn soll auf der Orbitalposition 32,8 Grad Ost positioniert werden.


Die Unternehmen erklärten, dass der New-Dawn-Satellit, dessen Bau im Dezember 2008 in Auftrag gegeben wurde, die am schnellsten wachsende Satellitenlösung in Afrika sein werde. Die Inbetriebnahme ist für das zweite  Quartal 2011 geplant. Intelsat New Dawn soll den Kapazitätsbedarf von afrikanischen drahtlosen Telekommunikationsbetreibern, Breitband- Betreibern, Netzwerkserviceanbietern und Medienanbietern, die im Rahmen der wirtschaftlichen Entwicklung in der Region stark gewachsen sind, decken.
 
Unter den Kunden, die bereits vor dem Start Kapazität reservierten, sind führende Kommunikationsanbieter in der Region. Dazu gehören nach Intelsat-Angaben unter anderem die Unternehmen Vodacom International, Gateway Communications Africa, Bharti Airtel und Gilat Satcom. Die Entwicklung des Projekts dauerte fünf Jahre.
 
Andile Ngcaba, Vorsitzender von Convergence Partners sagte, die letzten zweieinhalb Jahre habe man sich voll auf den Bau des Satelliten konzentriert. "Nach seinem Start wird der Satellit nicht nur wichtige, für Afrika maßgeschneiderte Services bringen, sondern die Ankunft einer neuen Ära, in der Afrikaner mehr Einbeziehung in der Raumfahrtskommunikationsindustrie erfahren, ankündigen“, erklärte Ngcaba weiter.

  • Gefällt mir