Online-Dating: Deutsche glauben an große Liebe via Internet

14.02.2017, 08:02 Uhr, PMa

Die Hälfte aller Internet-User ab 14 Jahren glaubt an die große Lieber via Internet. Das belegt eine aktuelle Bitkom-Studie zur Nutzung von Online-Dating-Diensten angesichts des Valentinstags.


Pünktlich zum Tag der Verliebten, dem Valentinstag, veröffentlicht der Digitalverband Bitkom eine Studie zur Online-Liebe. Laut dieser Studie, für die 1005 Deutsche befragt wurden, hat jeder Vierte schon einmal Online-Dating-Dienste genutzt. Am populärsten sind kostenpflichtige Angebote wie Parship, eDarling oder ElitePartner. Zwei von drei Nutzern haben sie laut Umfrage-Ergebnissen schon einmal in Anspruch genommen. Danach folgen teilweise kostenlose Online-Flirt-Dienste wie Tinder, Grindr oder Lovoo. 


Die Mehrzahl der Nutzer von Online-Dating-Diensten hoffe auf die große Liebe. Neun von zehn seien im Web auf der Suche nach einem festen Partner. Auf erotische Kontakte sind nach eigenen Angaben dagegen lediglich sieben Prozent aus. Die Nutzer kostenpflichtiger Dienste sind laut Studie überwiegend bereit, für Partnerbörsen auch größere Beträge auszugeben. Vier von zehn geben an, 30 Euro und mehr im Monat zu zahlen oder gezahlt zu haben. Das bevorzugte Gerät für Internet-Flirts sei das Smartphone, auf das nahezu jeder zweite Nutzer von Online-Dating-Diensten zurückgreife.
 

Die beliebteste Uhrzeit für die Flirts im Internet sei übrigens zu später Stunde. Acht von zehn Befragten nutzen Online-Dating-Dienste abends, sieben Prozent nachts.

  • Gefällt mir