Panasonic präsentiert Ultra-HD-Blu-ray-Player DMP-UB404

16.02.2017, 16:34 Uhr, PMa

Mit dem DMP-UB404 stellt Panasonic seinen dritten UHD-Blu-ray-Player vor. Der Neuzugang ist zum einen Ultra-HD-Premium zertifiziert, zum anderen können Filme über 4K -ideo-on-Demand-Dienste, wie beispielsweise Netflix, bezogen werden.


Der neue Ultra-HD-Blu-ray-Player DMP-UB404 von Panasonic kommt im April auf den Markt. Er besitzt einen HCX (Home Cinema Experience)-Prozessor und eine dynamische HDR-Anpassung. Panasonic setzt beim UB404 - ebenso wie bei seinen UHD-Blu-ray-Recordern und -TVs - auf die HDR-Technologien HDR10 und Hybrid Log Gamma (HLG).


Über WLAN soll der Panasonic UHD-Player auf Apps, Musikstreaming und 4K-Video-on-Demand-Dienste zugreifen und lässt sich ins Heimnetzwerk integrieren. Als DLNA-Client greift er laut Herstller beispielsweise auf Inhalte zu, die auf einer NAS-Festplatte oder einem Panasonic Recorder gespeichert sind. Für die Wiedergabe von Audio- und Videoformaten von externen Geräten und Speichermedien stehen ein USB-3.0- sowie ein USB-2.0-Anschluss zur Verfügung. 4K-Filmer und -Fotografen können ihre Kamera über USB anschließen, um Videos (MP4) und Fotos (JPG) ultrahochauflösend anzusehen.
 

Der Panasonic UHD-Player unterstützt neben den Audioformaten WAV, FLAC, MP3, AAC und WMA auch die Formate DSD (5.6 MHz/2.8 MHz) und ALAC. Die Tonausgabe soll wahlweise über einen optischen Digitalausgang oder den integrierten zweiten HDMI-Ausgang erfolgen. Sechs Sounds von Vakuumröhren mit 96-kHz/192-kHz Upsampling stehen bei dem Gerät zur Verfügung.
 

Der Panasonic DMP-UB404 kommt im Handel für 349 Euro (UVP) in den Handel.

  • Gefällt mir