ProSiebenSat.1: Aufstieg in den Dax

04.03.2016, 09:32 Uhr, kw

Die Investitionen in die Digitalsparte haben sich für ProSiebenSat.1 gelohnt. Als erstem Internet- und Medienunternehmen ist dem Konzern der Aufstieg in den Leitindex Dax gelungen.


Ein lang gehegter Traum wird wahr: Die Wachstumsstrategie von ProSiebenSat.1 ist aufgegangen. Dem Unternehmen ist  nun als erstem Internet- und Medienkonzern der Sprung in die erste Börsenliga gelungen. Am Donnerstag entschied die Deutsche Börse, ProSiebenSat.1 in den Dax aufzunehmen, spekuliert wurde darüber in den letzten Wochen bereits heftig. Wirksam wird die Veränderung zum 21. März, wie die Deutsche Börse und die Mediengruppe am Donnerstagabend mitteilten.


"Wir freuen uns sehr, in den deutschen Leitindex Dax aufgenommen zu werden", erklärte Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender von ProSiebenSat.1, in einer Stellungnahme. "Wir sehen den Aufstieg als Würdigung unserer Arbeit der vergangenen Jahre und als Ansporn, unsere diversifizierte Wachstumsstrategie in Zukunft erfolgreich weiter zu verfolgen."

Die Aufnahme in den Leitindex Dax verfolgte die Mediengruppe schon seit längerer Zeit, bedeutet der Sprung in die erste Börsenliga doch ein erheblicher Prestigegewinn für die Gruppe, der eine stärkere Nachfrage der ProSiebenSat.1-Aktie nach sich ziehen dürfte. Zudem war bisher noch kein Medien- und Internetunternehmen im Dax vertreten.

Der Mediengruppe gehören die TV-Sendern ProSieben, Sat.1, Kabel Eins Sixx, Sat.1 Gold und ProSieben Maxx an. Im Video-on-Demand-Bereich verfügt ProSiebenSat.1 mit Maxdome über ein kostenpflichtiges Portal. Größter Wachstumstreiber der Mediengruppe ist der Internetbereich, der auch im letzen Jahr für ein gehöriges Umsatzplus gesorgt hatte. So hatte sich ProSiebenSat.1 im letzten Jahr auf große Einkaufstour begeben und mit dem Erwerb von Onlineportalen und Investitionen in E-Commerce kräftig zugeschlagen. Damit macht sich der Konzern immer unabhängiger vom Werbegeschäft.

  • Gefällt mir