Qualitätssicherung: RTL 2 gibt Vermarkter Mitspracherecht

23.08.2010, 11:37 Uhr, mg

RTL 2 hat weitere Schritte zur Qualitätssicherung der eigenen Formate eingeleitet. So soll künftig El Cartel, der Vermarkter des Senders, für die Umsetzung der neu gesteckten Ziele stärker eingebunden werden.


Das berichtete das "W&V"-Schwestertitel "Kontakter" am Montag. Demnach wolle der Sender durch die neuen Pläne das Qualitätsmanagement dauerhaft stärken - dabei spiele insbesondere die Vermarktung eine große Rolle. So solle die Abteilung bereits bei der Formatentwicklung künftig ihre Einschätzung einbringen, sagte Senderchef Jochen Starke. So könne man früher wichtige Impulse von Marktpartnern und Werbekunden bekommen und diese in die neuen Programme einbringen.


RTL 2 stand in den vergangenen Wochen immer wieder aufgrund seiner Sendeformate in der Kritik (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Senderchef Jochen Starke zog daraufhin die Notbremse und trennte sich von seiner Unterhaltungschefin. Starke gelobte zudem durch ein höheres Qualitätsmanagement Besserung (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).

  • Gefällt mir