RFT Kabel: Startschuss für freies WLAN in Brandenburg gefallen

19.05.2017, 14:33 Uhr, nis

In der Stadt Brandenburg fällt der Startschuss für öffentliches WLAN. Verantwortlich zeigt sich hierfür der Netzbetreiber RFT Kabel.


Die Stadt Brandenburg reagiert auf die Zunahme der mobilen, internetfähigen Endgeräte. Ein kostenfreies öffentliches WLAN-Netzwerk wird den Brandenburgern und allen Besuchern künftig zur Verfügung stehen. Bis dem so ist, wird es aber noch ein wenig dauern. Hinter dem umfangreichen Projekt steckt der Netzbetreiber RFT Kabel.


RFT-Geschäftsführer Stefan Tiemann, sieht in diesem WLAN-Netz eine großartige Möglichkeit für die Stadt Brandenburg. "E-Mails checken, eine Busverbindung heraussuchen oder sich den Weg zu einer Sehenswürdigkeit anzeigen lassen, diese Dinge gehören für uns mittlerweile zum Alltag. Wenn ich dafür unterwegs auf ein Public WLAN-Netz zugreifen kann, ist das eine tolle Sache."
 
Ein Unterstützer wurde bereits gefunden, die AGILIScom AG aus Kirchmöser. Weitere Unterstützer werden allerdings nach wie vor gesucht, denn wie Tiemann weiß, kann umso schneller flächendeckendes WLAN angeboten werden, je mehr Unterstützer gefunden werden.
 
Zunächst sei der Zugriff auf das Brandenburger Public-WLAN-Netz über sogenannte Access Points geplant. Diese finden Nutzer an zentralen und stark frequentierten Plätzen, insbesondere in der Brandenburger Innenstadt. Partner aus der Wohnungswirtschaft und dem Tourismusbereich will RFT Kabel allerdings bereits auch schon gefunden haben.

  • Gefällt mir