SES Astra schließt Vertrag mit osteuropäischem TV-Riesen CME

15.12.2010, 09:29 Uhr, ar

Der Satellitenbetreiber SES Astra begrüßt auf der Orbitalposition 31,5 Grad Ost einen neuen Mieter. Der osteuropäische Medienkonzern CME hat einen Transponder für die Verbreitung zahlreicher Spartenkanäle auf dem Satelliten angemietet.


CME bietet Rundfunk- und Internetdienste sowie TV-Inhalte in sechs zentral- und osteuropäischen Ländern mit einer Bevölkerung von insgesamt 50 Millionen Menschen an. Zum Programmangebot in Rumänien und Bulgarien gehören Pro TV, Pro TV International, Acasa TV, Pro Cinema, Sport.ro und MTV Romania sowie bTV, bTV Cinema, bTV Comedy, Pro.bg und Ring.bg in Bulgarien.


SES sprach am Mittwoch von einem "langfristigen Vertrag", machte aber branchenüblich keine näheren Angaben zu Laufzeit oder finanziellen Konditionen. Die angemietete Kapazität soll ab Januar 2011 für die Verbreitung von Videosignalen an Kabelkopfstationen in Rumänien und Bulgarien genutzt werden.

  • Gefällt mir