SWR berichtet über fragwürdige Zustände in deutschen Kliniken

10.09.2019, 09:00 Uhr, rs

Entlassung nach wenigen Tagen ohne Diagnose – trotz anhaltender Symptome: Ein Schicksal, das immer mehr Patienten in deutschen Krankenhäusern widerfährt. Der SWR-"Marktcheck" widmet sich in seiner kommenden Ausgabe diesem und anderen Themen.


Das Verbrauchermagazin "Marktcheck" thematisiert in seiner kommenden Ausgabe am Dienstag die prekäre Situation, welche anscheinend in immer mehr deutschen Krankenhäusern vorherrscht:


Am Beispiel eines Zuschauers wird gezeigt, wie ein Krankenhausaufenthalt bereits endet, bevor er eine greifbare Diagnose – geschweige denn Linderung – bringen kann. Wenig später führt der Weg des Patienten wegen anhaltender Schmerzen zurück in die Notaufnahme. Dieser Vorfall und ähnliche, bei denen sich die Kliniken in der Regel von Behandlungsfehlern nichts wissen wollen, werden in dem Magazin mit Moderatorin Hendrike Brenninkmeyer unter die Lupe genommen. Dabei kommt auch ein Patientenanwalt zu Wort, der interessante Einblicke in juristische Möglichkeiten für Betroffene gewährt.

Darüber hinaus wird über Abzocke bei Notfalldienste von Handwerksfirmen, ausbleibende Erstattungen bei Gebäudeversicherungen und besonders effektive Reinigungsmethoden für weiße Sportschuhe berichtet. Ausgestrahlt wird die aktuelle Folge von "Marktcheck" am 10. September um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen.

  • Gefällt mir