Sixx wird zu Sat.1 Gold: Vorbereitungen auf Astra 19,2 laufen

10.01.2013, 13:58 Uhr, fm

Der Countdown läuft: In genau einer Woche schickt die ProSiebenSat.1 Media mit Sat.1 Gold ihren jüngsten Free-TV-Spross on Air. Auf dem neuen Programmplatz auf Astra 19,2 Grad Ost laufen bereits die Startvorbereitungen.


Die deutsche TV-Landschaft wird kommende Woche um einen neuen freiempfangbaren Sender reicher. Unter dem Motto "Mir geht's gold" startet die ProSiebenSat.1 Media am 17. Januar ihren Angriff auf die Gunst der 49- bis 64-jährigen Zuschauerinnen. Die Startvorbereitungen auf dem Orbiter Astra 19,2 Grad Ost sind auch bereits angelaufen. So wurde die Senderkennung auf dem künftigen Platz von Sat.1 Gold auf der Frequenz 12545 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate 22000, Fehlerkorrektur FEC 5/6) bereits von Sixx auf den Best-Ager-Sender aktualisiert.


Derzeit ist auf dem Programmplatz nach wie vor das Programm des konzerneigenen Frauensenders zu sehen. Sixx hatte im August 2011 zusätzlich zu seinem eigenen Programmplatz auf der Frequenz 12461 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate 27500, Fehlerkorrektur FEC 3/4) auf Transponder 103 auch den des Quizsenders 9 Live übernommen, als dieser abgeschaltet wurde. Seitdem wird der Frauensender im Simulcast über den Astra-Satelliten verbreitet. Mit dem Start von Sat.1 Gold kann Sixx künftig dann nur noch über eine Frequenz empfangen werden.
 
Einen Überblick über die Sat-Frequenzen der für Deutschland wichtigsten Satelliten erhalten Sie in der täglich aktualisierten DF-Frequenzliste, die parallel auch als App für iOS verfügbar ist.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...