Sky Online: Neues Stand-Alone-Angebot übers Internet

30.10.2014, 11:28 Uhr, ps

Mit Sky Online setzt der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland erstmals auf ein Stand-Alone-Angebot für seine aktuellen Inhalte, welches ohne Abo für Satellit oder Kabel nur im Netz genutzt werden kann. Drei Pakete wurden für den Anfang vorgestellt.


Mit seinem Deutschlandstart sorgte der Streaming-Anbieter Netflix im September für Aufsehen. Doch für einen noch größeren Paukenschlag im Bereich Video-on-Demand könnte nun ein neues Angebot von Sky Deutschland sorgen, welches am Donnerstag angekündigt wurde: Der Pay-TV-Anbieter geht wieder einmal neue Wege und startet mit Sky Online erstmals ein Internet-Angebot, über welches die Inhalte von Sky Film, Sky Bundesliga und Sky Sport auch als Stand-Alone-Angebote im Internet gebucht werden können.


Damit soll Sky Online deutlich mehr bieten als das bisherige Angebot Sky Snap, über welches Kunden vor allem auf Archivware aus dem Film- und Serien-Katalog von Sky zugreifen können. Gebucht werden können die neuen Pakete aber ebenso wie Snap auch ohne ein bestehendes Sky-Abo für Satellit oder Kabel.
 
Zur Auswahl stehen dabei die drei Optionen "Sky Starter", "Sky Film" und "Sky Supersport Tagesticket". Das Starter-Paket bietet für 9,99 Euro monatlich alle Inhalte von Snap sowie Inhalte der Sender TNT Serie, TNT Glitz, RTL Crime, Sky Sport News, Fox, Spiegel Geschichte, National Geographic, Disney XD und Disney Junior. Das Film-Paket über Sky Online ist mit 19,99 Euro im Monat deutlich teurer. Es bietet alle Inhalte der Sender Sky Cinema, Sky Atlantic und Disney Cinemagic. Beide Pakete bieten die Wahl zwischen deutscher Tonspur und Originalton und sind monatlich kündbar.
 
Für Sportfans bietet Sky zusätzlich Tagestickets an. Diese können zu den anderen Paketen zugebucht werden. Enthalten sind Inhalte von Sky Sport, Sky Sport 2, Sky Bundesliga und Sky Sport Austria inklusive aller Optionskanäle. Ein Tagesticket ist dabei allerdings mit 19,99 Euro nicht gerade günstig.
 
Genutzt werden kann Sky Online aktuell auf PC und Mac sowie auf iPhone, iPad und iPod touch. Auf den Fernseher kommt das ganze vorerst nur via Airplay-Streaming über die Apple-TV-Box. Weitere unterstützte Endgeräte sollen jedoch schon in Kürze folgen, darunter eine eigene Streaming-Box. Hier besteht im Vergleich zu Netflix, Maxdome und Co. sicherlich auch der größte Nachholbedarf.

  • Gefällt mir