Sky rechnet weiter mit Quartalsgewinn

23.07.2012, 07:12 Uhr, fp

Der Pay-TV-Sender Sky Deutschland bleibt optimistisch, das abgelaufene Quartal mit einem Gewinn abzuschließen und benötigt kein weiteres Fremdkapital.


Momentan sehe es so aus, als ob entsprechend der eigenen Prognose das abgelaufene Quartal mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) abgeschlossen worden sei, sagte Unternehmenschef Brian Sullivan der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Und das wäre dann bis heute erst das zweite Mal in 22 Jahren Pay-TV-Geschichte in Deutschland der Fall."


Sullivan erkennt bislang auch keine Auswirkungen durch die Euro-Krise auf das Geschäft des Bezahlsenders. Für das laufenden Jahr erwartet er einen leichten Verlust, der aber deutlich unter dem Vorjahr liegen werde. 2013 solle dann das erste Jahr ohne Minus auf Ebitda-Basis werden.

Auch beim Kapitalbedarf ist der Sky-Chef zuversichtlich: "Außer den noch ausstehenden Maßnahmen und dem, was wir tun werden, um unser Fremdkapital zu restrukturieren, sehen wir keinen Bedarf für neues Kapital."

  • Flattr digitalfernsehen.de