TV-Quoten: Perfekter Start für "The Voice"

13.09.2019, 11:10 Uhr, dpa/bey

Das Erste liegt am Donnerstag mit einem Krimi vorn. Das ZDF und ProSieben mit der neuen "The Voice"-Staffel halten jedoch mit. RTL folgt etwas dahinter mit dem Staffelstart von "Cobra 11".


Mit der Folge "Waidmannsheil" aus der Krimireihe "Nord bei Nordwest" hat das Erste die TV-Konkurrenz hinter sich gelassen. Im Schnitt 4,92 Millionen sahen die Wiederholung mit Marleen Lohse und Hinnerk Schönemann ab 20.15 Uhr. Der Marktanteil lag bei 17,5 Prozent. Das ZDF zeigte zeitgleich das TV-Drama "Lena Lorenz: Kind da, Job weg". Dafür interessierten sich im Schnitt 4,11 Millionen Zuschauer (14,6 Prozent).


Bei ProSieben ist die neunte Staffel der Musikshow "The Voice of Germany" sehr gut gestartet: Im Schnitt 3,21 Millionen Zuschauer verfolgten die erste neue Folge ab 20.15 Uhr. Der Marktanteil für die fast dreistündige Show lag bei 12,5 Prozent. Im vergangenen Jahr hatte der Staffelauftakt 3,23 Millionen Zuschauer und einem Marktanteil von 11,3 Prozent - etwa die gleichen Werte wie diesmal. Bei den Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren waren es sogar 22,0 Prozent - etwas mehr als bei der achten Staffel im Vorjahr.

Den Start der neuen Folgen der Actionserie "Alarm für Cobra 11" bei RTL verfolgten ab 20.15 Uhr 2,02 Millionen Zuschauer (7,2 Prozent). Die vorige Staffel im März war mit etwas besseren Werten (2,23 Millionen, 7,2 Prozent) gestartet. Die Sat.1-Serie "Criminal Minds" sahen 1,25 Millionen (4,4 Prozent), den Animationsfilm "Die Monster Uni" auf Vox 0,82 Millionen (3,0 Prozent) und die Reihe "Rosins Restaurant - Ein Sternekoch räumt auf!" bei Kabel eins im Schnitt 0,76 Millionen (2,8 Prozent).


Die Dokusoap "Frauentausch" bei RTL 2 interessierte im Schnitt 0,63 Millionen (2,3 Prozent), die Datingshow "Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe" ab 22.15 Uhr dann 0,69 Millionen (3,9 Prozent). Die Krimireihe "Letzte Spur Berlin" bei ZDFneo kam auf 0,56 Millionen (2,0 Prozent).

  • Gefällt mir