TV-Quoten: "Tatort"-Wiederholung begeistert Publikum

09.07.2012, 11:24 Uhr, fm

Die ARD-Krimiserie "Tatort" ist zwar in der Sommerpause, dennoch dominiert das Format auch in dieser Woche ganz der Tradition entsprechend den Sonntagabend: Die Wiederholung von "Kaltes Herz" holte sich resolut den Tagessieg.


Gegen den "Tatort" kam am Sonntag wieder niemand an. Insgesamt ließen sich 6,91 Millionen Zuschauer ab drei Jahren nicht entgehen, wie sich die Kölner Kommissare Max Mallauf und Freddy Schenk in "Kaltes Herz" schlugen und bescherten dem öffentlich-rechtlichen Sender damit nicht nur eine Sehbeteiligung von 21,5 Prozent sondern auch den Tagessieg im Gesamtpublikum. Auch bei den Jüngeren konnte das Format punkten: 2,09 Millionen (16,1 Prozent) entschieden sich am Sonntagabend für die "Tatort"-Wiederholung.


Besser lief es bei den Werberelevanten nur für "Spider-Man 3" auf ProSieben. Für 2,32 Millionen Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren war der Spielfilm mit Tobey Maguire die erste Wahl. Mit einer Sehbeteiligung von 19,0 Prozent konnte sich der Privatsender bei den Jüngeren die Spitzenposition holen. Insgesamt entschieden sich 3,04 Millionen (10,3 Prozent) für das Programmangebot von ProSieben.

Das ZDF schickte derweil "Katie Fjorde: Festtagsstimmung" ins Rennen um die Gunst der Zuschauer und konnte 4,82 Millionen (15,0 Prozent) auch von sich überzeugen. Der öffentlich-rechtliche Sender bot damit am Sonntagabend die attraktivste Alternative zum "Tatort".

Ähnlich wie die ARD setzte auch der Privatsender Sat.1 auf spannende Kriminalfälle und intelligente Ermittler. Die neue Folge "Navy CIS" lockte ganze 3,19 Millionen Zuschauer (10,1 Prozent) vor die TV-Bildschirme. Bei "Navy CIS: L.A." blieben im Anschluss noch 2,85 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (9,1 Prozent) hängen.

Zur Primetime konnte der Kölner Privatsender zwar nicht mit der Konkurrenz mithalten, dafür überzeugte RTL am Nachmittag mit der Übertragung des Formel-1-Rennens in Silverstone. 5,85 Millionen Zuschauer ab drei Jahren saßen rechtzeitig zum Start vor dem TV-Bildschirm und bescherten dem Privatsender damit eine Sehbeteiligung von 35,8 Prozent. Aus der werberelevanten Zielgruppe wollten 2,28 Millionen (34,9 Prozent) nicht verpassen, wer als Sieger aus dem Rennen hervorgeht.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...