Tele München Gruppe stellt sich internationaler auf

30.01.2017, 11:26 Uhr, buhl

Bei der Produktion von Filmen und Fernsehsendungen baut die Tele München Gruppe (TMG) auf internationale Zusammennarbeit. Das Unternehmen von Herbert G. Kloiber beteiligt sich künftig an der amerikanischen Storied Media Group.


Während der österreichische Privatsender ATV für Herbert G. Kloiber nur ein Klotz am Bein darstellt, investiert der Unternehmer weiter in seine Tele München Gruppe (TMG) und sucht dabei die internationale Zusammenarbeit. Am Montag gab die TMG eine Beteiligung an der US-amerikanischen Storied Media Group (SMG) bekannt, mit der vor allem eine Zusammenarbeit bei internationalen Co-Produktionen für den Film- und Fernsehbereich geplant ist.


"Die TMG ist der perfekte strategische Partner für SMG zu einem Zeitpunkt, an dem wir in die nächste Phase unserer Entwicklung eintreten", zeigte sich Todd Hoffman, Geschäftsführer des erst 2013 gegründeten Unternehmens, vom Deal erfreut. Die SMG kümmert sich um die Bündelung, Entwicklung und den Verkauf von nicht-fiktionalen Inhalten und hat bereits über 60 Projekte an die Film- und Fernsehindustrie verkauft. Dazu zählen unter anderem die Kinofilme "Deepwater Horizon" (Lionsgate) und "Americon Honey" (A24).
 
Für Herbert L. Kloiber, Sohn des TMG-Gesellschafters und Geschäftsführer im Unternehmen, passt die Investition zum strategischen Ziel und soll nicht nur zum Wachstum der SMG beitragen, sondern "gleichzeitig unser Produktportfolio für die deutschsprachigen und internationalen Märkte stärken."

  • Gefällt mir