Umfrage: Wenig Interesse an UHD-Box von Sky

11.11.2016, 13:59 Uhr, buhl

Mit dem Sky+ Pro Receiver will Sky auch in Deutschland das Ultra-HD-Zeitalter einleiten, doch beim großen Teil der Leser von DIGITAL FERNSEHEN stößt die neue Box nur auf wenig Gegenliebe, wie unsere Umfrage zeigt.


Das Jahr 2016 steht bei TV-Herstellern und -Machern ganz im Zeichen von UHD. Während viele Sender mit der neuen Bildqualität noch experimentieren, hat Sky in Großbritannien bereits im Sommer mit Sky Q das neue Zeitalter eingeleitet. Und auch in Deutschland gibt es beim Pay-TV-Anbieter seit Oktober mit Sky Sport UHD und Sky Sport Bundesliga UHD die ersten Sender in ultrahochauflösender Qualität zu empfangen. Der dazu nötige Sky+ Pro Receiver, der Abonnenten für einmalig 99 Euro zur Verfügung steht, stößt bei den Lesern von DIGITAL FERNSEHEN nur auf wenig Interesse, wie unsere Umfrage zeigt.


Über ein Drittel (35,1 Prozent) will sich den Receiver nicht ins Haus holen. Die fehlende Abwechslung - neben den Sportkanälen stehen bisher nur wenige Filme on Demand zur Verfügung - und die noch geringe Verbreitung von UHD-Fernsehern könnten für das Desinteresse sprechen.
 
Gut ein Fünftel dagegen zeigt sich durchaus von der neuen Bildqualität begeistert, wobei elf Prozent davon vorhaben, sich den Sky+ Pro Receiver zu bestellen, während 8,7 Prozent der Leser angaben, die UHD-Box bereits bestellt zu haben. Noch keine Entscheidung getroffen haben laut Umfrage dagegen 13,8 Prozent. Der zweitgrößte Teil der Teilnehmer gab hingegen an, gar kein Sky-Kunde zu sein (31,5 Prozent).
 
An dieser Umfrage nahmen 1512 Leser von DIGITAL FERNSEHEN teil.
 
In unserer neuen Umfrage möchten wir von Ihnen wissen, ob sie den ab Dezember frei empfangbaren Sender Sky Sport News bereits in ihre Kanalliste aufgenommen haben.

  • Gefällt mir