Vantage ibox: Neue Streaming-Box mit Foxxum-TV-Portal

13.12.2012, 08:32 Uhr, ps

Mit der ibox bringt Vantage eine eigene Streaming-Box auf den Markt, die Videoweb und Apple TV Konkurrenz machen soll. Das Gerät bietet zum Start unter anderem Zugriff auf das Foxxum-TV-Portal sowie das Musikfernsehen Putpat.

suchen

Die ibox von Vantage

Bild: Vantage


Der Empfangsgeräte-Hersteller Vantage will mit seiner neuen ibox alle Fernsehgeräte in Smart TVs verwandeln. Wie das Unternehmen im Rahmen einer Produktvorschau vom Mittwoch mitteilte, soll die kleine Streaming-Box die ideale Ergänzung für alle TVs sein, die nicht über eine eigene Internetverbindung verfügen. Vorraussetzung ist jedoch ein HDMI-Port über den die ibox mit dem Fernseher verbunden wird.
 
Die ibox selbst findet ihre Verbindung zum Internet laut Vantage über einen integrierten Ethernet-Anschluss. Zusätzlich verfügt das Gerät auch über zwei USB-Ports, welche den Anschluss von externen Speichermedien oder einer Computermaus ermöglichen. Die Wiedergabe von gespeicherten Videos, Fotos und MP3-Dateien auf dem TV wird damit über die ibox ebenfalls möglich sein. Im Hauptmenü der Streaming-Box können die Nutzer laut Hersteller auf die verschiedenen Menüpunkte zugreifen sowie persönliche Einstellungen vornehmen. Auch das Abrufen von Emails sowie das Surfen im Internet soll möglich sein.


Integriert in die ibox ist das Foxxum-TV-Portal, mit welchem unter anderem die Mediatheken von ARD und ZDF zum Abruf bereit stehen. Weitere Angebote sind das Video-on-Demand-Portal Viewster, die TV-App von "Welt der Wunder", das Musikfernsehen von Putpat oder die  Online-Mediathek von Kika. Über die Online-Videothek Maxdome erhalten die Zuschauer Zugriff auf über 45 000 Videos in SD- und HD-Qualität. Zusätzlich steht das Webradio TuneIN mit Musik, Talksendungen und Sportübertragungen über die ibox zur Verfügung.
 
Die ibox ist laut Vantage ab sofort im Handel erhältlich. Den Preis gibt der Hersteller mit 149,- Euro (UVP) an.

  • Flattr digitalfernsehen.de