"Wer wird Millionär?" wird 18 und soll noch viel älter werden

18.09.2017, 09:00 Uhr, dpa/bey

Zum Volljährigkeits-Jubiläum wartet "Wer wird Millionär?" mit einem besonderen Sendungskonzept auf. Es wird in Zukunft wohl auch noch weitere Jubiläen mit Günther Jauch zu feiern geben.


Günther Jauchs Quizshow "Wer wird Millionär?" ist seit 18 Jahren auf Sendung. Bei der Ausgabe am heutigen 18. September um 20.15 Uhr, dürfen diesmal nur 18-Jährige antreten. In dem Special können sich die acht Kandidaten von Jubiläums-Jokern unterstützen lassen. Dafür stehen drei ehemalige Kandidaten zur Verfügung, die beim Quiz die Millionenfrage richtig beantwortet haben: Prof. Eckhard Freise (2000), Ralf Schnoor (2010) und Leon Windscheid (2015).


Außerdem berichtet der Kölner "Express" über eine Vertragsverlängerung zwischen Jauch und RTL über den kommenden Sommer hinaus. Bislang läuft sein Arbeitspapier nur noch bis Juli 2017. Noch sei nichts unterschrieben. Jauch selber hält sich auch noch bedeckt, indem er davon spricht, zu 'hoffen', dass es noch weitere Jubiläen zu feiern gibt.

Von RTL-Seite ist man sich da schon sicherer. Dort heißt es dem Artikel zufolge, dass man nie über ein Ende der Rate-Show diskutiert hätte und man sich freue, dass es weitergeht. In 18 Jahren hatte "Wer wird Millionär?" bisher 2644 Kandidaten. Sie mussten sich fast 34 000 Fragen stellen. Seit der ersten Show gab es 14 Millionäre und 26 Kandidaten, die mit 0 Euro nach Hause gegangen sind.

Die höchste Einschaltquote hatte die Quizsendung am 28. Mai 2001: das zweite Prominenten-Special unter anderem mit Thomas Gottschalk und Heidi Klum, das 14,22 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 53,7 Prozent erreichte.

  • Gefällt mir