ZDF setzt bei Champions League erneut auf Bayern

19.10.2016, 10:37 Uhr, buhl

Im zweiten Teil des dritten Champions-League-Spieltags setzt das ZDF erneut auf die sichere Quote und überträgt die Partie des FC Bayern gegen Eindhoven live im Free-TV. Beim Pay-TV-Anbieter Sky wird es auch den Auftritt von Mönchengladbach zu sehen geben.


Auch die Mittwochsspiele des dritten Spieltags der Champions League bieten aus deutscher Sicht brisante Spiele. Und Fußball-Fans können sowohl im Pay- als auch im Free-TV live dabei sein. Wobei das ZDF zum wiederholten Male auf den deutschen Branchenprimus setzt und das Heimspiel des FC Bayern München gegen die PSV Eindhoven überträgt.


Nach der Niederlage gegen Atletico Madrid und den zwei folgenden Remis in der Bundesliga steht der Rekordmeister vor dem Duell gegen den niederländischen Meister etwas unter Zugzwang. Jedoch spricht die Bilanz für die Münchener, die von sechs Partien gegen Eindhoven vier gewannen. Das ZDF wird mit seiner Übertragung um 20.25 Uhr beginnen, dann melden sich Moderator Oliver Welke und Experte Oliver Kahn aus der Allianz-Arena. Zum Anpfiff um 20.45 Uhr übernimmt Kommentator Béla Réthy das Mikrofon.
 
Bei Sky Sport 4 HD wird auch Pay-TV-Anbieter Sky die Partie, kommentiert von Kai Dittmann,  in voller Länge übertragen, wie auch exklusiv den Auftritt von Borussia Mönchengladbach bei Celtic Glasgow. Auf Sky Sport 3 HD können die Zuschauer verfolgen, ob die Fohlen den wichtigen Sieg einfahren können, der nach den Niederlagen gegen Manchester City und Barcelona nötig ist, um auch nach der Winterpause noch international vertreten zu sein. Kommentieren wird die Partie aus dem Celtic Park Wolff Fuss.
 
Beide Spiele gibt es auch in der deutschen Konferenz auf Sky Sport 2 HD sowie zusammen mit den restlichen sechs Partien des Abends in der Konferenz auf Sky Sport 1 HD. Über die Verfassung der Mannschaften informiert Sky bereits ab 19.30 Uhr, wenn Moderatorin Jessica Kastrop mit den Experten Ottmar Hitzfeld, Peter Hyballa, Ex-Profi Boudewijn Zenden und dem isländischen Kult-Kommentator Gudmundur Benediktsson diskutieren wird.

  • Gefällt mir