HDTV 06/2019

0
1898
© Auerbach Verlag
© Auerbach Verlag

Obwohl wir in unserem Magazin seit mehr als zehn Jahren über die OLED-Bildtechnologie berichten und spätestens seit 2015 OLED-TVs aus unseren Tests nicht mehr wegzudenken sind, ist die OLED-Technologie in Anbetracht der LCD-Dominanz noch kein Massenmarktthema. Dies dürfte sich spätestens 2021 ändern, denn Samsung Display bestätigte nun offiziell, dass 2021 mit den ersten OLED-Displays in TV-Größe zu rechnen ist.

Welche Technologie wird neuer Standard?

Die Besonderheit: Samsung will eigene OLED-Panels produzieren und durch Quantum Dots verfeinern, um sowohl die Lichtausbeute als auch den Farbumfang gegenüber aktuellen OLED-Displays zu verbessern. Laut koreanischen Medien investiert Samsung Milliardenbeträge, um LCD-Panelwerke auf die OLED-Herstellung umzurüsten. Die Vermarktungsstrategie dürfte ähnlich wie im aktuellen LCD-Zeitalter ausfallen: Mit der Bezeichnung QLED bringt Samsung derzeit LED-LCD-TVs mit Quantum-Dot-Filter in den Handel, verzichtet dabei aber auf die Nennung der bilderzeugenden Komponenten.

© Auerbach Verlag, Sony
© Auerbach Verlag, Sony

2021 könnten es somit Quantum- oder Quantum-Dot-Displays sein, bei denen der Verweis auf OLED ausgespart wird (Blaulicht-OLEDs mit Quantum-Dots). 2020 dürfte für Samsung dennoch weit mehr als ein Überbrückungsjahr werden, denn mit den Patentanmeldungen „Infinity Display“ und „Dual LED“ gehen wir von neuen Design-Trends und der einen oder anderen Überraschung aufseiten der Bildqualität im LED-LCD-Sektor aus.

LG.Display hat durch die jahrelange OLED-Fertigung einen deutlichen Vorsprung, wenn es um die Herstellung großformatiger OLED-Panels für Fernseher geht. Mit einem 88-Zoll-8K-OLED unterstreicht LG die eigene Leistungsfähigkeit in dieser Ausgabe nochmals vehement, 2020 könnten transparente und einrollbare Bildschirme folgen. Doch was ist mit LCD?

© Asus, Auerbach Verlag, LG, Microsoft, Samsung, Sony
© Asus, Auerbach Verlag, LG, Microsoft, Samsung, Sony

Nicht zuletzt Sony konnte mit dem ZG9 den Beweis antreten, dass derzeit keine andere Bildtechnologie in der Lage ist, HDR-Signale mit bis zu 4000 Nits ohne Helligkeitsdefizite darzustellen und TV-Anbieter wie TCL planen mit Mini-LEDs als Hintergrundbeleuchtung in den kommenden Monaten, die LCD-Qualität schrittweise zu verbessern. Welchen Weg die jeweiligen TV-Hersteller in den kommenden 12 Monaten einschlagen, wird sich bereits in wenigen Wochen auf der CES in Las Vegas zeigen. Mit dieser Ausgabe ziehen wir dagegen ein Fazit der zurückliegenden 12 Monate, in denen das Thema Bildqualität technologieübergreifend zu neuen Höhenflügen verholfen wurde.

Sie erhalten die aktuelle Ausgabe 6/2019 der HDTV ab sofort am Kiosk, online als E-Paper via Readly und Heftkaufen oder auch als Abo.

© Auerbach Verlag
© Auerbach Verlag

Diese Themen finden Sie in der neuen Ausgabe der HDTV:Tests

  • Panasonic TX-50GXW804
  • Samsung QE49LS03R
  • TCL 55EC780
  • Einsteiger-TVs im Testlabor
  • Philips 55OLED854
  • LG OLED88Z9PLA

Hintergründe

  • Blu-ray-Test: Castle Rock
  • HD Plus mit Samsung-TVs
  • Playstation 5: Erste Infos zur neuen Konsole
  • Die beste Bildqualität für anspruchsvolle Gamer
  • Bessere Pixel: Das steckt wirklich in HDR-Inhalten
  • Werbung hinterfragt: Herstellerangaben geprüft
  • Die besten LED-LCD- und OLED-TVs des Jahres
  • Philips Hue: Dynamische Beleuchtung für alle Fernseher
  • Science-Fiction-Kultserie „The Expanse“ jetzt auf Amazon

Bildquelle:

  • HD-22-23: © Auerbach Verlag, Sony
  • HD-12-13: © Asus, Auerbach Verlag, LG, Microsoft, Samsung, Sony
  • HD-30-31: © Auerbach Verlag
  • 001_HD201906_750px: © Auerbach Verlag

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert

Please enter your comment!