Digitaler TV-Umstieg in Portugal verzögert sich

0
14
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Die Abschaltung des analogen Fernsehens in Portugal verzögert sich. Das geht aus einer Stellungnahme der nationalen Regierungsbehörde für Kommunikation, Anacom, hervor.

Demnach wird das Analogsignal in den Regionen Alenquer, Cacém und Nazaré nicht wie zunächst geplant im Februar 2011, sondern erst drei Monate später abgeschaltet. Als Stichtag für den Komplettumstieg auf Digital-TV gilt bislang der 26. April 2012. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen auch die letzten analogen Ausstrahlungen abgeschaltet werden.

Nach Angaben des Branchendienstes „Rapid TV News“ vom Mittwoch hatten sich Medienexperten in der Vergangenheit über mangelnden Aktionismus seitens der portugiesischen Regierung bei der Implementierung einer landesweiten DVB-T-Plattform beklagt. Den Volksvertretern wird vorgeworfen, durch gezielte Verzögerung des Digitalumstiegs das Geschäft der Pay-TV-Riesen Zon und Meo zu protegieren. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum