DVB-T-Kopfstation hilft bei Analogabschaltung

0
12
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – In den nächsten Monaten sollen nach und nach die analogen Satellitensignale verschwinden. Während der Umstieg im privaten Bereich meist problemlos verläuft, werden für Hotel- und Krankenhausanlagen Lösungen gesucht.

Promax bietet mit dem Gerät Digital To TV (DTTV) eine solche an. In Hotels und Krankenhäusern zählt vor allem eine einfache Bedienung. Der Nutzer soll dabei möglichst alles mit einer Fernbedienung und ohne zusätzlichen Receiver erledigen können.
 
Integrierte Tunerlösungen sind für den digitalen Satelliten- und Kabelempfang noch immer in der Minderheit. Vor allem die kleineren Flachbild TV-Geräte bieten oft nur einen DVB-T-und Analogtuner an. Zwar könnte man Hotels und Krankenhäuser mit einer Digital-Analogwandlung versorgen, was aber wenig sinnvoll wäre.

Promax zieht hingegen eine andere Lösung vor. Seit dem letzten Jahr bietet das Unternehmen so genannte DVB-T-Kopfstellen an. Sie arbeiten ähnlich wie eine Kabelkopfstation, wandeln allerdings die eingehenden Satellitensignale nicht in digitale Kabelsignale, sondern in DVB-T-Signale. Dies hat den Vorteil, dass wesentlich mehr Endgeräte bereitstehen.
 
Den Test der neuen Promax-Kopfstelle lesen Sie in der neu eingerichteten Fachhändlerrubrik in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift DIGITAL FERNSEHEN, die ab sofort am Kiosk, im Onlineshopund im Abo (auch rückwirkend) erhältlich ist.
 
Das komplette Inhaltsverzeichnis finden Sie hier. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum