DVB-T: Nordhessen muss sich gedulden

0
7
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Anzeige

Die Einführung von DVB-T in Nordhessen wird sich aller Voraussicht nach verzögern und nicht wie ursprünglich vorgesehen bis Jahresende umgesetzt.

Nach der Absage der Privatsender wollten nun auch die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF die Versorgung Nordhessens auf die lange Bank schieben, teilte der FDP-Landtagsabgeordnete Dieter Posch mit.
 
Die öffentlichen Sender prüften einen Ausbau des Digitalfernsehens vom Rhein-Main-Gebiet zunächst Richtung Ost- und Mittelhessen und danach Richtung Norden. ZDF-Sprecher Alexander Stock erklärte unterdessen, das digitale Antennenfernsehen solle 2006 von den öffentlich-rechtlichen Sendern in weiten Teilen Hessens eingeführt werden. Dazu liefen Gespräche mit dem Hessischen Rundfunk und dem Netzbetreiber. Vor rund einem Jahr wurde das Digitalfernsehen im Rhein-Main-Gebiet eingeführt. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert