Südafrikanische Sender stellen Weichen für Start von DVB-T2

0
3
Bild: © JuergenL - Fotolia.com
Bild: © JuergenL - Fotolia.com

Auch Fernsehzuschauer in Südafrika sollen künftig terrestrisches Digitalfernsehen nach dem erweiterten DVB-T2-Standard empfangen können. Ein entsprechendes Pilotprojekt im Großraum Soweto wurde in der vergangenen Woche gestartet.

Wie das Digital Video Broadcasting Project (DVB) am Montag mitteilte, werden die Tests von den Sendeanstalten e.tv und M-Net koordiniert. Diese führen bereits seit 2008 technische Feldversuche nach dem DVB-T-Standard durch. e.tv-Vorstandschef Marcel Golding bezeichnete DVB-T2 als „die richtige Wahl für Südafrika“. Seine Kollegin Patricia Scholtemeyer von M-Net verwies auf parallel durchgeführte Testläufe in Johannesburg.

Nach einem erfolgreichen Abschluss werde man auf Partner aus der Industrie und der Medienbranche zugehen, um eine zeitnahe Einführung von DVB-T2-Ausstrahlungen in Südafrika voranzutreiben, sagte Scholtemeyer. Die Regierung hatte zuvor in Aussicht gestellt, in den kommenden Monaten eine Entscheidung zu fällen, welcher digitale Sendestandard für die Verbreitung von Fernsehen über die Hausantenne künftig zum Einsatz kommt. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_DVB-T_Artikelbild: © JuergenL - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!