Anga: Analogabschaltung im Kabel kann kommen

0
41
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Auch in den letzten zwölf Monaten sind wieder zahlreiche Menschen auf digitales Fernsehen im Kabel umgestiegen, sodass die Digitalisierungsquote im Kabel weiter ansteigt. Ein Indiz für die Anga, dass die Analogabschaltung im Kabel auf den Weg gebracht werden kann.

Die Digitalisierung im Kabel bleibt in Schwung. So konnte der am Dienstag von den Medienanstalten vorgelegte Digitalisierungsbericht bestätigten, dass auch im Kabel immer mehr Menschen auf digital umstellen und sich vom analogen Fernsehen abschieden. So konnte der Digitalisierungsgrad im Kabel innerhalb der letzten zwölf Monate um zehn Prozentpunkte zulegen und ist im letzten Jahr inzwischen auf 82,1 Prozent geklettert.

In den aktuellen Werten sieht sich der Verband Deutscher Kabelnetzbetreiber (Anga) in seinem Vorhaben bestätigt, die viel diskutierte Analogabschaltung in Angriff zu nehmen. „Diese Entwicklung bestätigt unsere Prognose aus dem letzten Jahr, wonach spätestens Ende 2018 eine Digitalquote von deutlich über 90 Prozent erreicht sein wird“, wagt Anga-Präsident Thomas Braun eine Prognose über die zukünftige Entwicklung. „Damit wäre die von den Marktbeteiligten vielfach als Voraussetzung diskutierte Akzeptanzschwelle für eine Abschaltung übertroffen.“
 
Auch an anderer Stelle sieht Braun Handlungsbedarf. Durch die zunehmende Nutzung von Online-Abrufdiensten, die den Kabelanbietern eine weiter wachsende Nachfrage nach schnellen Breitbandanschlüssen beschert, muss nun die Politik die notwenigen Rahmenbedingungen im Urheberrecht legen. „Der Digitalisierungsbericht belegt eindrucksvoll das steigende Interesse an individualisiertem TV-Konsum“, so der Anga-Präsident. „Umso wichtiger ist es, im Urheberrecht endlich die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass zeit- und ortsunabhängiges Fernsehen auch in Deutschland marktfähig wird.“[kw]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum