Primacom legt bei Digital-TV-Kunden zu

0
14
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Bild: © soupstock - Fotolia.com
Anzeige

Mainz – Der Kabelnetzbetreiber Primacom AG hat seinen Zwischenbericht zum ersten Halbjahr 2008 vorgelegt. Vor allem bei den Digital-TV-Kunden konnten die Mainzer zulegen.

Dem Bericht zufolge konnte das Unternehmen von Juli 2007 bis Juni 2008 4 244 neue Digitalabonnenten gewinnen. Zum Halbjahresende verzeichnete die Primacom damit insgesamt 16 005 Abonnenten in diesem Bereich. Dadurch stiegen die Umsätze aus dem Digital-TV-Geschäft auf 500 000 Euro gegenüber 200 000 Euro im Vorjahreszeitraum.

Andererseits ging der Umsatz pro Digital-TV-Kunde, der sogenannte ARPU, von 8,88 auf 6,82 Euro zurück. Bei den Analog-TV-, Internet- und Telefoniekunden sank der ARPU hingegen nur leicht von 9,40 auf 9,33 Euro.
 
Positiv bemerkbar machten sich die Einkünfte aus dem Verkauf der Primacom-Netze in Aachen und Wiesbaden an den Konkurrenten Unitymedia. Trotzdem sank der operative Gewinn nur um 900 000 auf 4,1 Millionen Euro. [fkr]

Bildquelle:

  • Empfang_Kabel_Artikelbild: © soupstock - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert